TROPICS ERSPIELEN SICH DAS ENDSPIEL UM DIE MEISTERSCHAFT

Oberhaching neuDie Tropics holten sich am Sonntagnachmittag im abschließenden Heimspiel mit 87:72 den Sieg gegen den SB DJK Rosenheim. Damit meistert das Team von Coach Matic den letzten Schritt zum heiß begehrten Endspiel um die Meisterschaft in Treuchtlingen nächsten Samstag.

Wie erwartet war die unkonventionell aufspielende Mannschaft aus Rosenheim ein unangenehmer Gegner für die Tropics. Demzufolge gingen die Gäste zu Beginn durch vier Punkte von Lachmann in Führung, die Flügelspieler Janosch Kögler jedoch ebenso schnell wieder ausglich. Bis Ende des ersten Viertels entwickelte sich ein ständiges Hin und Her, wobei es den Tropics nicht gelang die Führung auszubauen. Erst zum Viertelende konnten sich die Tropics durch Freiwürfe von Hustert, Walter und Ivancic mit 20:13 absetzen.

Den zweiten Spielabschnitt eröffneten die Tropics nun mit besserer Defensivarbeit, was zu schnellen Gegenangriffen mit Korberfolgen durch Zoric, Kögler und Wohlers führte. Erstmals gelang es den Tropics sich weiter abzusetzen und den Rosenheimern, die drei Minuten lang keinen Korb erzielen konnten, auf 14 Punkte Vorsprung davonzuziehen. Auch Topscorer Evans Ganapamo versuchte alles, scheiterte jedoch an der starken Defense der Tropics. Nach dem Ausfall von Peter Zeis, gelang es Thomas Pethran mit sechs Punkten von der Bank den Vorsprung weiter auszubauen. Auch Kapitän Moritz Wohlers ließ sich nicht lumpen und erzielte bereits zur Pause 9 seiner insgesamt 20 Punkte. Man ging mit einer komfortablen Führung von 44:30 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel wurde das kurze Aufbäumen der Rosenheimer mit zwei schnell aufeinander folgenden Dreiern von Torsten „Maschine“ Walter sofort wieder beendet. Die starke Arbeit sowohl am defensiven als auch am offensiven Brett ermöglichte jetzt leichte Punkte. Boyer zauberte in dieser Phase ein Traumanspiel nach dem anderen und stand am Ende mit sechs Assists als bester Passgeber der Tropics dar. In dieser Phase gelang dem Team um Mario Matic so gut wie alles und die Rosenheimer ließen zunehmend die Köpfe hängen. Als Rookie Jakob Stolte den Dreier zum 73:44 Viertelendstand einnetzte, war die Partie vermeintlich entschieden.

Als jedoch Janosch Kögler ebenfalls ausschied, verlor das Team noch einmal ein wenig die Konzentration und konnte die Spannung nicht mehr aufrechterhalten. Demzufolge gelang es den Rosenheimern zwischenzeitlich noch einmal auf 12 Punkte heranzukommen und das letzte Viertel mit 14:28 zu gewinnen. Der Sieg war jedoch nicht mehr in Gefahr.Einen besonderen Moment erlebten die Zuschauer zum Ende des Spiels, als Philipp Först nach fast neun Monaten Verletzungspause seine vermutlich letzte Einwechslung für die Tropics mitmachen durfte. Wir sagen Danke Philipp, für viele Jahre Bestleistungen und Management beim TSV Oberhaching und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Edelfan Dominik Wagner: „Die Jungs haben wieder Mal ihre Qualität bewiesen. Jetzt haben sie den Ausgang der Saison selbst in der Hand. Ich werde natürlich in Treuchtlingen dabei sein und das Team lauthals unterstützen. Der Saisonabschlusskasten von mir ist natürlich selbstverständlich und wird auf jeden Fall in den Bus geladen!“Punkteverteilung Tropics: 

Zoric (11), Wohlers (20), Walter (16), Kögler (6), Ivancic (2), Hustert (1), Boyer (7), Grujic (6), Stolte (7)

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok