TVA verliert nach Verlängerung gegen Wolnzach

Eigentlich sollten die Herren des TV Augsburg im März diesen Jahres 6 Spiele bestreiten. Daraus wurde wieder einmal nichts. Insgesamt 7 positive Spieler, zudem das Trainergespann ebenfalls positiv, verhinderten einen regelmäßigen Spielbetrieb. 

Nach der erneuten Corona-Pause stand nun am Wochenende das Spiel gegen Wolnzach auf dem Programm. Lediglich acht Spieler standen aus gesundheitlichen Gründen den Hausherren zur Verfügung. Ergänzt wurde der Kader mit Adrian Kirner, der aus der zweiten Mannschaft kommt und zu seinem Regionalliga-Debüt gekommen ist. 

Dabei schlugen sich die TVA-Herren überraschend gut. In der ersten Hälfte war vor allem defensiv ein gutes Spiel von beiden Mannschaften zu sehen. So gingen die Hausherren mit 34:31 in die Halbzeitpause.
Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die Gäste, die bis auf 6 Punkte davon ziehen konnten. Doch auch hier kamen die Augsburger zurück und konnten das Spiel wieder ausgleichen. Mit 74:74 endeten die 40 Minuten und es ging in Verlängerung.

Dort merkte man den Hausherren die schwindenden Kräfte und die kleine Rotation an, wodurch sich die Gäste aus Wolnzach absetzen konnten. In einer sehr fairen Partie gewannen die Gäste mit 89:85 nach Verlängerung. 

Das nächste Heimspiel der TVAler steht nun schon am kommenden Wochenende gegen Neumarkt an, sollte es Corona diesmal zulassen!

Related Articles

Mit harter Verteidigung ...

TV Augsburg Herren verlieren zu Hause ...

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.