Kellerduell in Bamberg

Nach dem vierten Regionalliga-Spieltag stehen die Bayerwald Luchse Cham mit vier Niederlagen am Tabellenende. Am Sonntag (14.00 Uhr) geht es gegen die ebenfalls noch sieglose DJK Don Bosco Bamberg um den ersten Saisonsieg.

In vielen Bereichen verbessert präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Hilario Díaz im letzten Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten TSV 1884 Wolnzach. Vor allem die Defensive war hier der Schlüssel, um über weite Strecken der Partie in Schlagdistanz zu bleiben. “Wir haben zwei unserer offensiv talentiertesten Spieler vor der Saison verloren, daher ist es für uns als Team extrem wichtig, zunächst defensiv gut zu stehen und so im Spiel zu bleiben”, unterstreicht Kapitän Andreas Koller die Wichtigkeit der Verteidigung gerade in dieser Saison. Dort wird es in Bamberg vor allem darauf  ankommen, deren Kapitän und Topscorer Ilya Rybyy unter Kontrolle zu halten. Der Aufbauspieler des Gastgebers ist mit 24,7 Punkten pro Spiel nicht nur einer der besten Werfer der gesamten Liga, sondern auch für nahezu die Hälfte der Bamberger Punkte (57,3 Punkte pro Spiel) verantwortlich. “Er ist der Dreh – und Angelpunkt von Bamberg, wenn er nicht selber punktet, kreiert er für seine Mitspieler. Wenn es uns gelingt ihn zu kontrollieren, ist uns viel geholfen”, so Co-Kapitän Patrick Kamm.Trainer Hilario Díaz kann am Wochenende voraussichtlich auf den zuletzt aufspielenden Kader zurückgreifen, muss jedoch weiterhin auf Distanzschütze Samuel Wiedemann verzichten. Bamberg hat seinerseits in den ersten drei Spielen noch nie ihren vollen Kader zur Verfügung gehabt. Lediglich sieben oder acht Spieler standen zur Verfügung. “Erfahrungsgemäß spielen die gegnerischen Teams gegen uns immer mit bestbesetztem und vollständigem Kader, weswegen wir uns darauf einstellen sollten. Außerdem ist es für die DJK das erste Heimspiel der Saison, da wird sicherlich der eine oder andere Spieler sein Saisondebüt feiern”, erwartet Koller eine andere Aufstellung bei den Gästen als zuletzt. In der Tat ist es für die noch sieglosen Bamberger das vierte Saisonspiel, allerdings waren die bisherigen Saisonspiele allesamt auswärts (Augsburg, Neumarkt, Neustadt). Bei der Heimpremiere dürfte sich die DJK anders präsentieren wollen als am vergangenen Wochenende bei der deutlichen 101:53 – Niederlage gegen Neustadt a. d. Waldnaab. “Leicht wird es nicht werden, aber wir wollen uns weiter steigern und natürlich auch mal ein Erfolgserlebnis einfahren. Dafür werden wir am Sonntag alles geben”, gibt Kamm die Marschroute für den ASV vor. Schließlich gibt es bis zur Winterpause nicht mehr allzu viele Gelegenheiten bei dann nur noch zwei verbleibenden Spielen gegen Spitzenreiter Neustadt a.d. Aisch und die BG Leitershofen.Tip-off: Sonntag, 14.00 Uhr
Spielort: Graf-Stauffenberg-Schule

Related Articles

ASV schnuppert am ersten Sieg

Neumarkter Basketballer fahren den ersten Saisonsieg ein!

Neumarkter Basketballer fahren den ersten Saisonsieg ein!

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.