ASV schnuppert am ersten Sieg

Nach drei Niederlagen zum Saisonauftakt, wollten die Bayerwald Luchse Cham ihren erstenSaisonsieg einfahren. Das Spitzenteam des TSV 1884 Wolnzach war am Ende doch zu abgeklärtund siegte in Cham mit 56:66.

Der Chamer Trainer Hilario Díaz musste dabei auf Distanzschütze Samuel Wiedemann verzichten,der auch in den kommenden Wochen aufgrund seiner Knieverletzung noch ausfallen wird. Die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Wolnzach, die vor allem unter dem Korb immer wieder schön kombinierten und so zu leichten Punkten kamen. Erst gegen Ende des ersten und Anfang des zweiten Viertels begann der ASV nach und nach aufzuwachen. Aus einer guten Defensive heraus konnte auch in der Offensive Rhythmus gefunden werden.“Wir haben Wolnzach im zweiten Viertel bei nur neun Punkten gehalten und haben in dieser Phase sehr guten und mitreißenden Basketballgespielt”, lobt Kapitän Andreas Koller die Einstellung des Teams in diesem Spielabschnitt. Bei den Gästen machte sich in dieser Phase Frust breit und Gästespieler Leo Hurzlmeier wurde nach zu heftigem Protestieren mit einem technischen Foul bestraft. So ging das Chamer Team mit einem knappen 27:33-Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte bekamen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie und eine stark kämpfende Chamer Mannschaft zu sehen, welche die bis dato ungeschlagenen Wolnzacher ins Schwitzen brachte. Durch einen 7:0–Lauf Anfang des letzten Spielabschnitts sahen die Niederbayern beim Spielstand von 43:61 fast schon wie der sichere Sieger aus, ehe die Luchse noch einmal alles in die Waagschale warfen. Mit einem 13:4–Lauf beendete man die Partie und zeigte noch einmal Leidenschaft und Wille, die Partie gewinnen zu wollen. Zahlreiche Ballgewinne sorgten für einfache Punkte. Doch am Ende lief die Zeit gegen den ASV und die Gäste durften einen 56:66-Auswärtssieg bejubeln.

Für Cham spielten: Simon Zierl (22 Punkte / 1 Dreier), Patrick Kamm (13/2), Baran Baygin (7/1),Dominik Major (6), Andreas Koller (3/1), Thomas Bejze (3), Matthias Heitzer (2), Julian Klauk,Sebastian Zierl und Tim Gatzka.

Trotz der guten Leistung steht die Chamer Mannschaft am Ende wieder nur mit leeren Händen da. Dennoch macht die Leistung Mut für die kommenden Aufgaben. “Wir haben gut gespielt, obwohl am Anfang die Intensität gefehlt hat. Ich hätte mir gewunschen, dass wir noch ein wenig mehr gerannt wären, dann wäre vielleicht sogar der Sieg drin gewesen”, so Hilario Díaz nach der Partie. Auch Co-Kapitän Patrick Kamm, der mit 13 Punkten zweitbester ASV Scorer war, lobte die Mannschaftsleistung: “Ich bin stolz auf das Team und wie wir uns präsentiert haben. Am Ende haben wir eine extrem starke Verteidigung gespielt und gesehen, was dann möglich ist.” Auch wenn es letztlich nicht für den Sieg gereicht hat, so gelang es dem ASV einen Meisterschaftsfavoriten ins Wanken zu bringen und am ersten Sieg zu schnuppern. Dies macht Lust auf mehr und bereits am kommenden Wochenende geht es zum Tabellennachbarn nach Bamberg.

Related Articles

Kellerduell in Bamberg

Neumarkter Basketballer fahren den ersten Saisonsieg ein!

Neumarkter Basketballer fahren den ersten Saisonsieg ein!

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.