TTL Bamberg besiegt nach starker Leistung die Haching Baskets

Am Sonntag hatte der TTL Bamberg die Baskets aus Unterhaching zu Gast. Die Zuschauer in der Graf-Stauffenberg-Halle sahen von Beginn an eine von beiden Seiten intensive und kampfbetonte Begegnung.

Nach vier Minuten stand es 9:10 aus Sicht des TTL, ehe die Bamberger mit einem 8:0 auf 17:10 davonzogen. Marlon Stephan (19), Paul Guck (19) und Kapitän Chris Dippold (17) fanden immer wieder die Lücke und punkteten konstant. Nach dem ersten Viertel hieß es 25:22 für die Gastgeber. In den zweiten 10 Minuten stand bei beiden Teams die Abwehrarbeit im Vordergrund, so dass Punkte Mangelware blieben. Der TTL gewann diesen Abschnitt mit 11:9 und führte zur Halbzeit mit 36:31. Headcoach Rainer Wolfschmitt schwor seine Jungs in der Pause darauf ein die Intensität hochzuhalten und weiter Vollgas zu geben. Doch bereits nach 60 Sekunden in der zweiten Spielhälfte glichen die Hachinger zum 36:36 aus. Danach steigerten sich die Hausherren wieder. Michi Dorn mit drei Ballgewinnen und ein schnelles Umschalten nach vorne bescherten dem TTL eine 50:38 Führung nach 25 Minuten. Großen Anteil daran hatte auch TTL- Center Bryce Cashman (14 Punkte/13 Rebounds/3 Assists/5 Steals), der 39 Minuten unter beiden Körben rackerte und den Gästen das Leben extrem schwer machte. Vor dem Schlussabschnitt lag Bamberg mit 14 Punkten vorne (61:47). Nach der höchsten Führung in der 34. Minute (68:52) schwanden die Kräfte beim TTL aufgrund der kleinen Rotation. So starteten die Oberbayern mit einer aggressiven Presse zu einem 13:0 Run. In der entscheidenden Phase kurz vor Ende des Spiels trug Epi Lawson (8) mit einem sehenswerten Korbleger und zwei erfolgreichen Freiwürfen maßgeblich dazu bei, dass der TTL in Front blieb. Auch sechs Dreier in der zweiten Halbzeit vom Topscorer der Partie Niklas Kropp (24) konnten die 73:79 Niederlage für Haching nicht verhindern. Ein hart erkämpfter, aber verdienter Teamerfolg des TTL, lässt die Bamberger auf Tabellenplatz vier klettern.

Für den TTL spielten: Guck (19/1), M. Stephan (19/1), Dippold (17/2), Cashman (14), Lawson (8), Dorn (2), Eichelsdörfer, Hofstätter, Kraus, N. Stephan, Trunda.

Related Articles

TTL BA mit Auftaktsieg vs. Veitshöchheim

Unterfrankenderby in Veitshöchheim

Wichtig

Informationen zum Thema DSS:
(alle Links öffnen ein neuen TAB)

Allgemeine Infos
Digitaler Spielberichtsbogen
InGame App - 1RLH: Advance/All Star 2.0 (Scouting)
InGame App - RLD/2RLH: BASIC/PRO 3.0
Online Zertifikat - 1RLH:  2.0 Advanced (Scouting nur Android)
Online Zertifikat - RLD/2RLH: 3.0 BASIC/PRO (iOS & Android)
Download
FAQs
OnePager

Nützliches:
Einwechseln leicht gemacht
Mein Logo in der InGame App/DBB.Score

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.