TSV Nördlingen lädt zum Derby

Viele Emotionen, gute Stimmung und spannende Duelle – dafür steht das traditionsreiche Derby zwischen dem VFL Treuchtlingen und den Regionalliga-Herren des TSV Nördlingen. Am Samstag ist es endlich wieder so weit und das mit Spannung erwartete Aufeinandertreffen der beiden Lokalrivalen kehrt ins Ries zurück.

Nach zuletzt zwei Niederlagen möchte das Team von Cheftrainer Mohammed Hajjar am Wochenende endlich den nächsten Sieg holen. Hoffnung darauf machen den Riesern drei Viertel des vergangenen Spiels gegen Tabellenführer Ansbach, in denen man auf Augenhöhe mitspielte und einige Zeit sogar führte. Auch die Erinnerung an das letzte Duell mit den Gästen, selbst wenn es am Ende nach Verlängerung unglücklich verloren ging, zeigte, dass der TSV durchaus in der Lage ist, den VFL vor große Probleme zu stellen. Agiert man nun in den entscheidenden Situationen abgeklärter, könnte es klappen, mit dem zweiten Heimsieg der Saison. Die Baskets aus Treuchtlingen werden allerdings mit viel Selbstvertrauen nach Nördlingen reisen, denn am vergangenen Spieltag konnte man die Baskets aus Unterhaching deutlich mit 100:85 schlagen. Die Truppe von Trainer Stephan Harlander ist bekannt für großen Einsatz und einen vielseitigen Kader. Besonders auf den großen Positionen ist das Team mit Topscorer Luca Wörrlein und Ex-TSVler Stefan Schmoll namhaft besetzt und schwer zu verteidigen. Beide zusammen erzielten beeindruckende 59 der insgesamt 100 Punkte gegen Haching, ein Fakt, vor dem der Gastgeber gewarnt sein muss. Immer wieder können die Franken auch von jenseits der Dreipunktelinie heiß laufen und so zahlreiche Punkte erzielen, weshalb sie zu einer der produktivsten Offensiven der Liga zählen. Doch vor ihrem letzten Heimsieg hatten auch sie ihre Probleme und kämpften mit einer Niederlagenserie von drei Spielen, unter anderem gegen Vilsbiburg und Ansbach. Eine anspruchsvolle, aber nicht unmögliche Aufgabe für die Rieser also, in der sie sich vor allem in der Defensive steigern müssen. Hajjars Team bekommt durchschnittlich die meisten gegnerischen Punkte pro Partie, einer der Hauptgründe warum man sich in dieser Saison schon öfter geschlagen geben musste. Schafft man es diese Schwäche abzustellen, von Beginn an intensiv, konzentriert und als Mannschaft zu verteidigen, sollte es auch dieses Mal eine Chance auf den Derbysieg geben. Der TSV-Angriff stellte in dieser Spielzeit hingegen schon öfter eindrucksvoll unter Beweis, welch große Qualität der eigene Kader hat. Dies gilt es auch am Samstag wieder zu zeigen und die eigenen Stärken gut zu nutzen. Die Rieser Basketballbegeisterten dürfen sich derweil auf packende Duelle freuen. Besonders reizvoll ist dabei das Aufeinandertreffen der beiden ehemaligen Teamkollegen unter dem Korb, der ehemalige Kapitän der Nördlinger, Stefan Schmoll, gegen den Aktuellen, Josef Eichler. Erwarten dürfen die Fans, ein spannendes Spiel voller Emotionen und Kampfgeist.

Tip-off ist am Samstag um 19:30 Uhr in der Hermann-Kessler-Halle in Nördlingen.

Related Articles

Klarer Derbysieg für starken TSV

2 Spiele wie Tag und Nacht

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.