Enge Kiste mit dem schlechteren Ende in Regnitztal

Die Würzburg Baskets Akademie geht mit drei Siegen in die Abstiegsrunde der Regionalliga Südost: Am letzten Spieltag der Nord-Hauptrunde mussten sich die Schützlinge von Headcoach Alex King bei den Regnitztal Baskets nach Verlängerung mit 89:95 geschlagen geben.

 „Glückwunsch an Regnitztal, es war ein sehr spannendes Spiel für die Zuschauer. Wir hatten einen sehr guten Start, weil wir am Anfang gut als Team gespielt und den Ball sehr gut bewegt haben. Regnitztal hat schon nach zwei Minuten die erste Auszeit genommen und danach viel physischer gespielt. Es wurde dann ein enges Spiel mit vielen Führungswechsel“, berichtet King: „Dass wir in der ersten Halbzeit 50 Punkte abgegeben haben, ist natürlich inakzeptabel. In der zweiten Halbzeit sind wir wieder gut rausgekommen und haben nach drei Vierteln mit vier Punkten geführt. Es war aber schwer, einen Rhythmus zu finden, weil die Regnitztaler sehr oft an die Freiwurflinie gekommen sind. Unabhängig davon war unsere Verteidigung im Eins gegen Eins insgesamt nicht gut genug. Wir wissen also, woran wir vor unserem ersten spiel in der Abstiegsrunde arbeiten müssen.“ 

Am ersten Spieltag der mit sieben Teams (vier aus dem Norden, drei aus dem Süden) besetzten Abstiegsrunde hat die Würzburg Baskets Akademie spielfrei, los geht es dann mit einem Heimspiel am 11. Februar gegen Treuchtlingen. Die Ergebnisse gegen die drei Kontrahenten der eigenen Gruppe werden mitgenommen, die beiden anderen Gegner aus dem Süden sind Unterhaching und Rosenheim.

 

Regnitztal Baskets – Würzburg Baskets Akademie 95:89 n.V. (23:26, 27:18, 11:21, 18:14, 16:10)

Für Würzburg spielten:
Lukas Roth 20 Punkte/2 Dreier, Hannes Steinbach 20 (10 Rebounds), Elijah Ndi 18/1, David Engelhart 10/2, Mika Kröner 6/2, Jonas Engelhart 6, Emmanuel Weymar 6, Timm Kowal 3/1, Paul Nickola, Tyerese Leonce, Fynn Kagerer.

Related Articles

TTL BA mit Auftaktsieg vs. Veitshöchheim

Unterfrankenderby in Veitshöchheim

Wichtig

Die RLSO stuft das Projekt DSS als gescheitert an und steigt zum Saisonende aus!

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.