Zweites Spiel, erster Sieg

Nachdem man im ersten Spiel noch knapp der BG Litzendorf mit -5 unterlegen war, konnten die Shorthorns das Spiel bei den Wildcats Würzburg, wenn auch knapp, für sich entscheiden.

Die Shorthorns starteten furios in die Begegnung. Würzburg kam mit der aggressiven Verteidigung nicht zu Recht und im Gegenzug spielten die Shorthorns immer wieder eine besser positionierte Spielerin frei. So führte man schnell mit 10:1. Die Würzburgerinnen kamen Mitte des Viertels besser in Spiel und so stand es zum Ende des Viertels 18:11 für die Shorthorns.

Im zweiten Viertel wurde die Partie ausgeglichener. Nicht zuletzt durch ihre starke Verteidigung konnten die Wildcats den Rückstand auf 28:25 verkürzen.

Im dritten Viertel riss der Spielfluss bei den Shorthorns ab. Leichte Ballverluste im Aufbau-Spiel und ungenaue Abschlüsse ermöglichten den Gegnerinnen immer wieder schnelle Abschlüsse und so ging man mit einem Rückstand von 36:42 in den letzten Abschnitt.

Im letzten Viertel konnten die Wildcats bis 3 Min. vor Spielende ihren Vorsprung von +6 halten. Dann fand aber die Abwehr der Shorthorns wieder den Zugriff und mit einer unglaublichen Willensleistung drehte man das Spiel und gewann letztendlich verdient mit 50:47.

Related Articles

TV Augsburg zu Gast in München

Achterbahn zum Sieg

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.