Quo vadis Basketball?

Regionalliga am Scheidepunkt - Inzidenzen steigen in allen Ländern.

Während die Zahlen überall am Steigen sind, werden in den einzelnen Landesverbänden unterschiedliche Regelungen seitens der Politik in Kraft gesetzt. In Thüringen ist Sport derzeit generell möglich, verlangt wird hier 2G (Genesen & Geimpft).

In Sachsen wurde durch die Politik ein Wellenbrecher gesetzt. Erlaubt ist nur noch Profisport, oder Breitensport bzw. organisierter Sport bis 16 Jahre. Jugendlichen und Kindern wird die Möglichkeit gelassen Vereinssport zu betreiben. Die Erwachsenen dürfen dagegen keinen Sport treiben. Aus diesem Grund sind alle Spiele mit der Beteiligung von Mannschaften aus dem LV Sachsen abgesagt worden. Diese politische Maßnahme hat Gültigkeit bis 15.12.2021.

In Bayern gilt generell 2G+ (Genesen & Geimpft & Schnelltest). Aber es gibt derzeit noch eine weitere Grenze: Ab einem Inzidenzwert von >= 1.000 ist in dieser Region (Stadt oder Landkreis) generell überhaupt nichts mehr möglich. Es wird alle geschlossen. Hier ist dann auch kein Training mehr möglich. Eine weitere Grenze, die in Bayern noch Wirkung zeigen kann ist die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner, die gestern noch über neun lag und heute den Wert von 8,7 hat. Auch hier sind bereits einige Landkreise, welche die Marke von 1.000 bereits gerissen haben. Auch diese Spiele werden wahrscheinlich abgesagt.

Wie geht es weiter mit den Spielen in der RLSO? Das wird heute Abend in einer eigens dazu kurzfristig einberufenen Sitzung der Spielleiter und Vertreter der Mannschaften diskutiert und besprochen.

Related Articles

Hygienekonzepte und Spielberichte

Infos zum DSS vom DBB

1. RL Herren - Videoqualität

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.