MÜNCHEN BASKET bewahrt weiße Weste in Passau

Mit top besetztem Kader fuhr das Team von MÜNCHEN BASKET am letzten Samstag nach Passau. Man wollte die weiße Weste bewahren und nichts anbrennen lassen.

Im ersten Viertel zeigte das Team bereits, was offensiv möglich war. Sieben verwandelte Dreier und insgesamt 34 Punkte standen auf der Anzeigetafel.

Das zweite Viertel war spielerisch nicht stark, so nahm Coach Nora Schlechtweg nach 5 Minuten eine Auszeit, um den Fokus der Jungs wieder ins Spiel zu bekommen. Man ging mit einer soliden Führung (30-53) in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Jungs eine richtig starke Teamleistung. In der Offensive lief der Ball flüssig, immer wurde der Extrapass gespielt, gute Fastbreaks wurden gelaufen. 3 Minuten vor Schluss machte Sebastian Ebertz mit einem Freiwurf noch die „Hundert voll“, was den Basketballabend perfekt abrundete.

Coach Nora Schlechtweg:
„Das war ein Pflichtsieg für uns. Nun gehen wir eine spielfreie Woche und danach warten schwere Spiele auf uns. Dafür wollten wir aus diesem Spiel taktisch noch einiges mitnehmen. Die Jungs sind heute als Team aufgetreten, alle haben gepunktet und jeder ungefähr gleich viel gespielt. So kann es weitergehen.“

MÜNCHEN BASKET: Ebertz, S. 18 Pkt. (3 Dreier), Zoric, O. 17 (3), Munkler, E. 15 (3), Ort, L. 13 (3), Zappia, F. 9, Breitreiner, M. 8, Marchesan, J. 7 (1), Mukendi, P. 7 (1), Uttenreuther, A. 6, Obermann, H. 5 (1)

Related Articles

Augsburg wir kommen

Aibling Fireballs zu Gast in München

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.