Im Derby gegen die DJK Bamberg geht es um wichtige Punkte

Am Sonntag kommt es um 18 Uhr (das Spiel musste um eine Stunde verlegt werden) in der Strullendorfer Hauptsmoorhalle zum mit Spannung erwarteten Derby gegen die DJK Bamberg.

Die Bamberger konnten am letzten Wochenende gegen Neustadt/Waldnaab ihren ersten Saisonsieg feiern und werden gegen die Baunacher Youngster mit einem weiteren Erfolg sicherlich gleich nachlegen wollen. Gegen Neustadt war es einmal mehr der überragende Moritz Schmitt, der von den Oberpfälzern überhaupt nicht gestoppt werden konnte. 36 Punkte erzielte der kräftige Flügelspieler, der sowohl von der Freiwurflinie (11 von 14 Versuchen) als auch vom Perimeter (7 Dreier) sicher traf oder aus dem Post up seine Mitspieler einsetzen konnte. Hinzu kam der junge David Endres, der vor allem die Foulbelastung des Gegners ausnutzte und alle seine 14 Freiwürfe sicher verwandeln konnte. Mit Aufbauspieler Ilya Rybyy (10 Punkte) steht ein weiterer Leistungsträger im Kader der Bamberger, der wie Schmitt im Durchschnitt über 30 Minuten auf dem Feld steht. Fast 28 Minuten Spielzeit kann Stefan Herold auf seinem Konto verbuchen. Die DJK wird von Norbert Ritli gecoacht, der bei Bedarf auch mal selbst das Trikot noch überstreifen kann. Mit einem Sieg würden die Gäste die Young Pikes in der Tabelle überholen, was die Schützlinge von Coach Gabriel Strack sicherlich mit allen Mitteln verhindern wollen.

Dazu ist aber sicherlich eine über 40 Minuten konstante Leistung nötig und darf sich die junge Mannschaft nicht so ein katastrophales Viertel wie zuletzt in Neustadt leisten, als man komplett den Faden verlor. Nach einigen deutlichen Worten von Coach Gabriel Strack sollte das Team auch verstanden haben, dass es wieder bissiger spielen muss und nicht so statisch. Die Voraussetzungen für das Derby sind eigentlich gut, nachdem sich die Verletzung von Kristian Ortelli als nicht so schwerwiegend herausgestellt hat und auch Lasse Pickert sollte am Sonntag wieder einsatzfähig sein, sodass der Baunacher Coach aus dem Vollen schöpfen kann. Dennoch ist er sich der Schwere der Aufgabe bewusst: “Nach drei Auswärtsspielen haben wir endlich wieder ein Heimspiel in unserer Halle. Darauf freuen wir uns sehr. Außerdem haben wir von letztem Wochenende etwas gut zu machen. Auch wenn DJKler nicht gut gestartet sind, hat uns das letzte Spiel gezeigt, dass wir niemanden unterschätzen sollten! Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und freuen uns auf ein richtiges Derby!“

In der Halle gilt die 3G Plus-Regel (Zutritt für Geimpfte, Genesene und Personen mit negativem PCR-Test).

2. Regionalliga Nord

Baunach Young Pikes – DJK Don Bosco Bamberg

Sonntag, 07.11.2021, Hauptsmoorhalle Strullendorf, 18 Uhr

Related Articles

Young Pikes lassen Punkte im Aischgrund liegen

Wichtiger 96:81 Heimerfolg gegen die Baunach Young Pikes

Am Samstag (19 Uhr) treten die Baunacher ...

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.