Gelungener Start ins Neue Jahr

Nach über sechs Wochen coronabedingter Abstinenz gelang den Onlineprinters zu Jahresbeginn gleich ein Sieg gegen den Tabellenfünften, die Big Rockets Gotha. Mit drei Siegen bei sechs Niederlagen fahren die Aischgründer am kommenden Samstag zum Tabellennachbarn, der DJK Don Bosco Bamberg. Ein weiteres wichtiges Spiel auf dem Weg zum Klassenerhalt. Es gab zwei erfreuliche "Neuzugänge" zu  vermelden: Aaron Lachner war nach seinem studienbedingten Auslandsaufenthalt erstmalig in dieser Saison wieder mit von der Partie und Nachwuchsspieler Nicki Gottschalk, der im November seinen sechzehnten Geburtstag feierte, hinterließ in seinen ersten fünf Spielminuten in der 2.Regio einen sehr guten Eindruck.

Im ersten Viertel begannen die Neustädter sehr konzentriert und führten nach drei Spielminuten mit 7:0, bevor bei Gotha Peter Kancir übernahm und ein ums andere Mal für die Neustädter Defensive schwer zu halten war. Mitte des Viertels war es beim Stand von 10:9 wieder ausgeglichen. Dann kamen die Gastgeber wieder in Schwung und nach einem 8:0 Lauf hatte man sich ein kleines Polster erarbeitet. Mit einem 22:13 aus Neustädter Sicht ging es in die erste Viertelpause.

In Viertel zwei konnten Neustadt seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Hier kam den Onlineprinters sehr zu Gute, daß der Ball heute schnell und uneigennützig bewegt wurde und sich zahlreiche freie Würfe ergaben. Die Trefferquote stimmte heute auch, so stand es zur Halbzeit 51:31 für Neustadt.

Das dritte Viertel, häufig nicht das Lieblingsviertel der Heimmannschaft, wurde konzentriert genutzt, um den Vorsprung weiter auszubauen. Auf Gothaer Seite knickte ihr bislang bester Spieler, Peter Kancir, nach einem Schnellangriff um und konnte nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Nicki Gottschalk kam zu seinem ersten Kurzeinsatz und konnte seine gute Trainingsform der letzten Wochen bestätigen.  Mit 70:46 ging es in die letzte Viertelpause.

Im letzten Viertel änderte sich nichts mehr am Spielverlauf, die Gastgeber fuhren einen 88:62 Sieg ein.

Garant für den verdienten Sieg aus Neustädter Sicht waren eine konzentrierte Leistung aller Spieler über 40 Minuten, ordentliche Trefferquoten bei zahlreichen gut herausgespielten Wurfchancen (21 Assists)  und einige Rebounds, die man mehr abgreifen konnte als die Thüringer. Gotha konnte nur zu Acht anreisen und mußte leider über weite Strecken der zweiten Spielhälfte auf Peter Kancir verzichten, dem wir auf diesem Wege gute Besserung wünschen.

Für die Onlineprinters Neustadt spielten Nour Jenniat, Adrian Hümmer, Holger Wägner, Aaron Lachner, David Hasapetjan, Nicholas Gottschalk, Maximilian Dittrich, Alexander Winner, Markus Fett, Danny Wägner, Christian Bittel.

Für die BIG Rockets Gotha liefen auf Nils Wolter, Leni Kunzewitsch, Simon Kessler, Peter Kancir, William Lenz, Jonas Kröger, Maximilian Jäschke, Andreas Rumsa

Related Articles

Knappe Heimniederlage gegen Leipzig

Die Freiwürfe machen den Unterschied

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.