Trauriger abschluss eines überragenden Jahres

Im letzten Spiel des Jahres verlieren die Goldbacher nicht nur das Spiel gegen TTL Bamberg - im Übrigen mal wieder relativ knapp - sondern müssen wohl eine schwere Knieverletzung Topscorer und Kapitän Luan Pereira hinnehmen.

Die Goldbacher nahmen sich viel vor und wollten unbedingt mit einem Sieg in die Winterpause. Allerdings wurde man kalt erwischt. Bamberg traf ihre Würfe und ging 9:3 in Führung. Mit gut herausgespielten Würfen kam man wieder heran und konnte bis zum Ende des Viertels sogar eine Führung erspielen. Im zweiten Viertel kämpfte man aufopferungsvoll, stand in der Defense gut und hielt eine 34:30 Führung. Im Angriff verpasste man allerdings, die Führung auszubauen. Bamberg bestrafte dies und ging mit 38:34 in die Halbzeit. 

In der zweiten Halbzeit lief bei Bamberg viel über Ferguson, der seine ganze Erfahrung nutzte und seine Mitspieler aus dem Post sehr gut bediente. Beim Stand von 46:40 verletzte sich Kapitän Pereira schwer am Knie und konnte nach minutenlanger Behandlungspause nicht weiterspielen. Nach dem Schock erholte sich die Mannschaft allerdings und kämpfte umso mehr. Bis auf 2 war man bis zur Viertelpause ran. Doch mehr ging an diesem Tag einfach nicht mehr. Trotz der besten Saisonleistung von Jermaine Mellis schaffte es der TVGBB nicht mehr entscheidend ran zu kommen. Zu oft ließ man einfach herausgespielte Körbe zu.

Coach Jérôme Schaefer: "Heute ist die Niederlage total egal. Wir sind alle nur traurig und fühlen mit Luan mit. Die offizielle Diagnose steht noch aus, aber es ist wahrscheinlich, dass er sehr lang fehlen wird. Für uns ist die 1. Regionalliga ein tolles Abenteuer. Das haben wir uns durch ein geniales erstes Halbjahr in 2018 verdient. Die Meisterschaft in der 2. Regio als Aufsteiger und das Bayernpokalfinale wird uns keiner mehr nehmen. Das zweite Halbjahr mit den vielen Niederlagen ist zwar nicht schön, aber wir bleiben positiv, da wir in der Hinrunde gesehen haben, dass wir wettbewerbsfähig sind, und durchaus in der Lage sind, in der Rückrunde einige knappe Niederlagen zu Siegen umzumünzen."

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok