hapa Ansbach Piranhas schlagen überraschend Spitzenreiter Leitershofen

Zu Beginn des Spiels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit hochprozentigen Trefferquoten auf beiden Seiten. Wenige Fouls und Ballverluste führen zu einem schnellen, ausgeglichenen 1. Viertel, in dem bereits sechs der acht angereisten Ansbacher zu Punkten kommen. Aufgrund eines Fouls bei einem Dreipunktversuch von Goran Petrovic kurz vor der Viertelpause können die Piranhas den Rückstand noch auf drei Punkte verkürzen (28:25 1. Viertel). Nach der Viertelpause kann Leitershofen das Spiel an sich reißen und es scheint, als ob sich der Tabellenführer nun endgültig absetzen kann (43:33 Mitte des 2. Viertels). Es wird die höchste Leitershofener Führung im Spiel bleiben. Ansbach kann sich in der Folge mit viel Energie in das Spiel zurückkämpfen und den Rückstand auf zwei Punkte verkürzen (49:47 Halbzeit).

Ansbach startet nach der Halbzeitpause gut in das Spiel und kann nach 40 Sekunden in Führung gehen (51:52). Es bleibt ein sehr punktreiches Spiel: Beide Mannschaften weisen keine Ermüdungserscheinungen auf und treffen weiterhin hochprozentig (Steven Ward mit 13 Punkten im 3. Viertel; insgesamt 28 Punkte in 23 Minuten). So bleibt es ein ausgeglichenes Spiel und Leitershofen kann mit einer 75:74- Führung in den letzten Spielabschnitt gehen. Beim Stand von 79:76 für Leitershofen (noch 8:02 zu spielen) startet Ansbach nach einer Auszeit von Trainer Martin Ides einen 12:0- Lauf und kann sich so wieder in Führung bringen (79:88). Leitershofen kann sich drei Minuten vor dem Ende nochmal auf drei Punkte heranbringen (89:92), der überragende Steven Ward macht am Ende mit neun Punkten in den letzten drei Minuten den Sack zu und bringt den Überraschungssieg nach Mittelfranken (Endstand 92:105).

                                                                                                                                                                                                       

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.