Bittere Pleite im Aufsteigerduell

Die Goldbacher Basketballer verpassen im Aufsteiger-Duell den Befreiungsschlag und kassieren die nächste knappe, unglückliche Niederlage in der 1. Regionalliga Südost.

Beide Teams gingen hochmotiviert und kämpferisch in die Partie. Die Goldbacher kamen trotz der langen Anreise sehr gut in die Partie und erzielten einige schöne Körbe. Die Gastgeber allerdings auch, hinzu kam, dass sie von der Dreierlinie einen starken Tag hatten. Durch eine Unachtsamkeit sechs Sekunden vor Schluss klauten sich die Aiblinger den Ball und trafen mit der Sirene zur 23:20 nach 10 Minuten. Nun folgte die Phase, in der das Spiel verloren ging. Die Konzentration und die Galligkeit gingen verloren, man schenkte die Bälle durch Ballverluste und Offensivfouls her und rotierte in der Verteidigung schlecht. Bad Aibling nutzte dies aus und zog mit 16 Punkten davon. Vor allem Mio Mirceta brachte ihnen mit seinen Dreiern viel Energie.

In der Halbzeit wurde es laut und deutlich in der Umkleidekabine. Entsprechend motiviert ging man in die zweite Halbzeit. Man kämpfte um jeden Ball, holte die Rebounds und kontrollierte das Spiel. Leider fehlte die Durchschlagskraft in der Verteidigung, sodass man die starke Leistung nicht belohnte. Zum Ende des 3. Viertels konnte man zumindest auf 8 Punkte verkürzen.

Im letzten Viertel sahen die 250 Zuschauer einen wahren Krimi. Die Goldbacher wurden angetrieben durch Pereira und Jagela und verkürzten bis auf einen Punkt. Doch es reichte nicht. Die Bad Aiblinger trafen wichtige Würfe und blieben an der Freiwurflinie cool.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok