Vorberichte

Frankenderby: Kemmern gastiert in Würzburg

 

Das Vorspiel zur Zweitliga-Partie zwischen den BVUK. Sharks Würzburg und den Rutronik Stars Keltern II bestreiten am Sonntag ab 13.00 Uhr die Regionalliga-Damen des SC Kemmern, wenn sie in der Feggrube auf die TG Wildcats Würzburg treffen. Die Personalsituation gestaltet sich für die Oberfränkinnen dabei abermals nicht einfach: Während Jana Barth und Marie Ulshöfer verletzungsbedingt fehlen, werden sich Julia Förner und Magdalena Landwehr zeitgleich auf den Weg zum Auswärtsspiel der DJK Brose Bamberg in Bad Homburg machen.

Für Trainerin Jessica Miller und die beiden weiteren Doppellizenzspielerinnen Ramona Hesselbarth und Anna Furman ist Würzburg derweil Zwischenstation auf dem Weg dorthin. Das Trio wird unmittelbar im Anschluss an das Regionalliga-Spiel ins Hessische aufbrechen. Derlei Umstände sind für die SCK-Youngsters jedoch zum einen nicht neu, zum anderen haben sie bereits mehrfach bewiesen, dass sie in der Lage sind, diese zu meistern. Jüngstes Beispiel ist der beherzte Auftritt gegen Spitzenreiter Marktheidenfeld letzten Samstag, auch wenn man infolge der Verletzung von Marie Ulshöfer ein wenig den Faden verlor und am Ende eine 64:74-Niederlage zu Buche stand. Ohne Zählbares kehrten auch die Würzburgerinnen von ihrem Gastspiel in der Landeshauptstadt zurück. Mit 68:79 unterlagen sie dem MTV 1879 München, rangieren mit einem Sieg mehr auf dem Konto aber weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz. Da nach dem Aufeinandertreffen das eingangs erwähnte Zweitliga-Spiel zwischen Würzburg und Keltern auf dem Plan steht, dürfte auch die Besetzung der Gastgeberinnen variieren. In Person von Johanna Michel kam bislang nur eine Spielerin in Reihen der Unterfränkinnen in allen 13 Saisonspielen zum Einsatz.

BASKETs müssen zum Tabellenzweiten

muenchen basket 2015Die Rückrunde der Regionalliga Damen hat kaum begonnen, da müssen sich die Damen von MÜNCHEN BASKET bereits mit einem Top-Team der Liga messen. Am kommenden Sonntag heißt es antreten beim TS Jahn München.

Weiterlesen ...

Tabellenplatz sichern!

dresden usv tuSo lautet die Zielstellung für das nächste Auswärtspiel am kommenden Samstag gegen den TV 48 Schwabach. Das Team rund um Katharina Kreklau und Theresa Heinz liegt momentan auf Tabellenplatz 11, konnte allerdings das letzte Spiel gegen Jena deutlich für sich entscheiden. Mit viel Wille und Teamgeist wollen wir den ersten Sieg im Jahr 2017 erkämpfen.

Miller-Schützlinge erwarten den Spitzenreiter

 

Ist es nun das schwerste oder das leichteste Heimspiel der Saison? In jedem Fall haben die jungen Basketballerinnen des SC Kemmern nichts zu verlieren, wenn am Samstagabend um 20.00 Uhr mit Marktheidenfeld der Tabellenführer der Regionalliga Südost der Damen seine Visitenkarte in der Gereuther BasKIDhall abgibt. „Wichtig ist, dass wir nicht das Kaninchen vor der Schlange geben. Wir wollen versuchen, 40 Minuten lang unsere bestmögliche Leistung abzurufen und das Spiel damit möglichst lange offen zu halten“, gibt Trainerin Jessica Miller die Marschroute aus.

Respekt ist dabei durchaus geboten, führt der Aufsteiger aus Unterfranken mit neun Siegen aus elf Partien das Feld vor der punktgleich auf Platz zwei rangierenden TS Jahn München doch souverän an. Enorm viel Erfahrung und Qualität verleiht dem Team allen voran das Trio Barthel, Pfister und Jochimczyk. Die drei früheren Würzburger Zweitliga-Leistungsträgerinnen führen zwar die interne Liste der besten Werferinnen an – zusammen zeichnen sie für rund zwei Drittel der Marktheidenfelder Ausbeute verantwortlich –, sind aber mit ihrer Abgeklärtheit auch und gerade in Situationen ungemein wertvoll, die nicht statistisch erfasst werden. Auf die Kemmerner Youngsters wartet daher ein gehöriges Stück Arbeit, zumal sie aufgrund des vollen Programms der weiblichen Leistungsteams am Wochenende aller Voraussicht nach nicht in Bestbesetzung antreten können. Umso mehr gilt es, mannschaftlich geschlossen aufzutreten und an die Vorstellung aus der zweiten Halbzeit beim jüngsten Erfolg gegen die BG Elsenfeld/Großwallstadt (76:62) anzuknüpfen, als starke Verteidigung und viel Bewegung in der Offensive die gewinnbringenden Faktoren waren.

schwere Aufgabe für die BG MAin Elsava

Nach dem souveränen Auswärtssieg in Dresden (dem Drittplatzierten) geht es zum Tabellenführer Marktheidenfeld! Zwei Kontrahenten die sich seit Jahren duellieren! Die BG Mädels werden gestärkt und motiviert in das Unterfrankenderby gehen und alles tuen um die Marktheidenfelder zu ärgern!

Jump ist am 28.01.17 um 17:30Uhr in Marktheidenfeld.

MTV will Negativtrend mit sieg gegen würzburg stoppen

Mit einer gewissen Unsicherheit blicken die MTV-Damen auf das Heimspiel am Samstag gegen die TG Wildcats Würzburg 2, denn, so MTV-Trainerin Doris Schuck, „ Du weißt leider nie was Du bekommst“, sprich in welcher Besetzung die Zweitliga-Reserve der Würzburgerinnen auswärts antreten wird. „Die haben ein sehr junges und hochtalentiertes Team, bei dem fast alle Spielerinnen auch häufig in der 2.BL auflaufen, und dort sogar, wie etwa Laura Zdravevska oder Johanna Michel, absolute Leistungsträgerinnen sind.“

Weiterlesen ...

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.