1. Regionalliga Herren

2. Regionalliga Herren & Regionalliga Damen

Vorberichte

Auswärts geht's zum Sachsenderby

dresden usv tuDiesen Sonntag heißt es für die 1.Damen den zweiten Sieg in Folge nach Dresden zu holen.

Im Rückblick auf das Hinspiel (74:66) werden die Mädels alles geben, um an der guten Leistung anzuknüpfen.

Weiterlesen ...

Sachsen Derby Runde 2

leipzig lakersDieses Wochenende empfangen die Leipzig Lakers den TU Dresden zum Sachsen Derby. Im Hinspiel konnten sich die Damen aus Dresden knapp durchsetzen. Das Ergebnis des Rückspiels, in heimischer Halle, soll ein klarer Sieg werden. Das Selbstvertrauen für das Spiel, haben die Damen in den vergangenen Spielen tanken können.

Schwierige Aufgabe in München

Am kommenden Samstag wartet eine ganz schwere Aufgabe auf die BG. Sie muss nach München zum Zweitplatzierten der Regionalliga, dem TS Jahn München. Diese Spiele waren immer hart umkämpft. In München hatte in den letzten Jahren immer die Heimmannschaft gewonnen. Dieses Jahr scheint sich dies auch zu bewahrheiten. Die BG wird trotz alledem alles versuchen und sich nicht kampflos geschlagen geben.

mtv vor zwei schweren aufgaben

Vor einem schweren Doppelspiel-Wochenende steht der MTV München, denn am Samstag geht es in der MTV-Halle gegen die Leipzig Lakers, und am Sonntag ist der Tabellenführeraus Marktheidenfeld zu Gast. Das sind zwei absolut starke Gegner, und die Frage wird sein wie der – leider durch Verletzungen – ersatzgeschwächte MTV-Kader diese Belastung verkraften wird.

Weiterlesen ...

Doppelspielwochenende in München

leipzig lakersFür die Regionalliga Damen aus Leipzig stehen dieses Wochenende gleich zwei Spiele in München an. Am Samstag heißt der Gegner MTV München, diese konnte man im Heimspiel bezwingen. Das Spiel am Sonntag ist gegen TS Jahn München. Der Tabellenzweite bescherte den Lakers die erste und soweit einzige Heimniederlage der Saison. Das Ziel für das Wochenende ist wenigstens zwei Punkte mit nach Hause zunehmen.

Zweitliga- erwartet Erstliga-Nachwuchs

 

Im Zuge ihrer Nachholpartie des 15. Spieltages der Regionalliga Südost der Damen sind die Korbjägerinnen des SC Kemmern am ungewohnten Freitagabend (20.00 Uhr, BasKIDhall) Gastgeberinnen für den Erstliga-Unterbau aus Nördlingen. Nach ihrem starken Heimauftritt gegen den Tabellenzweiten aus München rechnen sich die Oberfränkinnen auch im Duell mit den an vierter Stelle geführten Rieserinnen etwas aus, um einem theoretisch noch möglichen Abrutschen auf einen Abstiegsplatz einen Riegel vorzuschieben.

Während für die Gäste fünf Spieltage vor Punkteschluss tabellarisch nicht mehr allzu viel auf dem Spiel steht, geht es im hinteren Drittel des Klassements enger zu. Mit sieben Siegen belegen die jungen Kemmernerinnen derzeit Rang acht, gefolgt vom punktgleichen MTV 1879 München. Schwabach und Jena auf den Plätzen zehn und elf haben bereits eine Partie mehr absolviert, aber zwei bzw. drei Siege Rückstand. Schlusslicht ist nach einem Punktabzug – ihr Gastspiel in Nördlingen wurde abgebrochen, weil sich der Trainer nach zwei technischen Fouls weigerte, die Halle zu verlassen – die BG Elsenfeld/Großwallstadt. Gerade in eigener Halle will die Mannschaft von Jessica Miller daher die nötigen Siege einfahren, die einerseits den endgültigen Klassenerhalt und andererseits die vom Trainergespann angestrebte ausgeglichene Bilanz bringen sollen. Da auf beiden Seiten mehrere Doppellizenzspielerinnen aktiv sind, werden die jeweiligen Besetzungen wohl ein Faktor werden. Bei Nördlingen dominieren vor allem die bereits mit ordentlich Erstliga-Spielzeit bedachten Nachwuchshoffnungen Luisa Geiselsöder (20,3 Punkte pro Partie) und Johanna Klug (14,3). Mit beiden im Kader gewannen die Rieserinnen bis dato das Gros ihrer Spiele.

Nächstes TIPSPIEL beim ts Jahn MÜNchen

Die Niederlage am vergangenen Samstag wollen die Damen des TS Jahn München so schnell es geht abhaken und nach vorne schauen.  Die Chance auf die Meisterschaft ist noch nicht verloren und in der nächsten Trainingswoche wird weiterhin richtig Gas gegeben. Bereits am Mittwoch kann man in dem auf keinen Fall einfachen Pokalspiel gegen München Baskets (19:00 Uhr, Dachauer Str. 98) seine Stärke beweisen und den Schwung für das Wochenende mitnehmen.muenchen jahn 2013

Denn am Sonntag (26.02.2017) empfangen die Damen den direkten Verfolger aus Leipzig. Dass dies keine einfache Aufgabe wird zeigte das Hinspiel. Dieses konnte das Team von Marco Moroder mit +2 für sich entscheiden. Ein Sieg muss her um im Meisterschaftsrennen zu bleiben.

Tip-Off ist um 16:00 Uhr in der Weltenburger Straße 53. Die Damen vom TS Jahn München freuen sich auf eine zahlreiche Unterstützung im Kampf um die wichtigen Punkte.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.