Vorberichte

2 Spieltag, 2spiel dahoam

Am vergangenen Sonntag mussten sich die Damen von Jahn München noch gegen ein starkes Team aus Marktheidenfeld geschlagen gegeben. "Das haben wir uns alle anders vorgestellt zum Auftakt, um ehrlich zu sein. Kommenden Samstag wollen wir es besser machen und aus unseren Fehlern lernen." so Coach Moroder

Zu Besuch kommen diesmal die Damen des TV Schwabach. Diese haben ihr erstes Saisonspiel Zuhause souverän mit 72:52 gegen die Baskets Jena gewinnen können. Es wird also ein harter Brocken für die Mädels aus Jahn, die auf jedenfall einen kleinen Fehlstart mit 2 Heimniederlagen verhindern wollen. Großes Augenmerk wird man natürlich auf Katharina Kreklau legen, die im ersten Spiel sensationelle 31 Pkt auf ihren Punkte-Konto zu verzeichnet hatte. Coach Moroder kann wie bei Auftakt auf seinen vollen Kader zugreifen, da die DBBL2 Mannschaft am Folgetag ebenfalls ein Heimspiel hat. 

Spielbeginn ist Samstag 20:00 Weltenburgerstraße! Wir freuen uns wieder auf eine tolle Unterstützung! 

Zum Doppelspieltag gen Osten

muenchen basket 2015Nach der erfolgreichen Heimpremiere gegen das Topteam aus Nördlingen steht unserer Damenmannschaft ein strapaziöses Wochenende in der Regionalliga bevor. Denn, es muss im thüringischen Jena sowie in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden ein Doppelspieltag absolviert werden.

 

Weiterlesen ...

TG Wildcats Würzburg als Auftaktgegner der Regionalliga Damen

leipzig lakersAm Samstag, 01.10.2016 starten unsere Regionalliga Damen in ihre zweite Regionalliga Saison. Gegner sind die aus letzter Saison bekannten zweiten Damen der TG Wildcats Würzburg. Im Spieljahr 2015/2016 konnten beide Begegnungen zu Gunsten der Lakers Damen entschieden werden, wenn auch im Auswärtsspiel erst in den Schlusssekunden.

Weiterlesen ...

Ts Jahn münchen 2 startet früher als geplant in die saison

Durch ein vorgezogenes Spiel startet das Regionalliga Team des Jahn München am Sonntag (02.10) um 18.00Uhr in der TS Jahn Halle in die Saison. Als Gegner ist der Aufsteiger aus Marktheidenfeld zu Besuch.

Das Team aus München bleibt größten Teils bestehen. Nur Stanislava Kozarova verlässt aus beruflichen Gründen München und das Team. Ein neues Gesicht gibt es allerdings an der Seitenlinie, denn Trainer Basti Sturm verlässt nach jahrelangem Engagement das Team und Marco Moroder übernimmt. Ziel des neuen Trainers wird es sein, die tolle Arbeit von Basti weiterzuführen, Talente aus der eigenen Jungend einzubauen und einen Tabellenplatz im vorderen Drittel zu ergattern. 

Am Sonntag erwartet der Gastgeber ein hartes Stück Arbeit gegen den Aufsteiger aus der Bayernliga Nord Gruppe. "Wir sind gespannt mit welcher Mannschaft Marktheidenfeld anreist. Vor 2 Jahren verlor man im Pokal gegen sie. Damals waren sie gespickt mit DBBL2 Spielerinnen aus Würzburg. Ob das immer noch so ist...wir lassen uns überraschen" so Moroder. 

Schwabach empfängt jena

Am kommenden Samstag empfängt Schwabach um 18 Uhr Jena. Nach zwei Abgängen aus der Starting Five, heißt es für Schwabach vielleicht gleich im ersten Spiel gegen den Aufsteiger aus Jena wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Jena hatte in den vergangenen Jahren immer eine Ausländerin in ihren Reihen. Mal sehen, mit welchem Aufgebot sie am Samstag in der Schwimmbadhalle antreten.

Lakers-Damen starten in zweite Regionalliga-Saison

Am Samstag, 17:00 Uhr geht es für die Damen der Leipzig Lakers gegen die TG Wildcats Würzburg II in die neue Saison. Das Team muss viele Abgänge kompensieren. Tina Maciej, Julia Horti, Kristina Albizky, Ann-Christin Krause-Lungwitz und Benedikte Lungwitz sind aus beruflichen Gründen nicht mehr in Leipzig. Tanja Maciej möchte sich verstärkt auf ihre Schiedsrichter-Karriere konzentrieren. Jedoch konnte man mit der Zweitliga-Erfahrenen Lena Hoffarth und der ecuadorianischen Jugendnationalspielerin Anabel Barahona das Team verstärken.

Ziel ist der Klassenerhalt

muenchen basket 2015Der Umbruch bei den Regionalligadamen der MÜNCHEN BASKET war groß diesen Sommer. Mehr als die Hälfte der ehemaligen Spielerinnen haben nach der letzten Saison den Verein verlassen und auch der Trainer musste berufsbedingt aufhören.

Weiterlesen ...

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.