Nördlingen erwartet SC Kemmern

noerdlingen tsvAm kommenden Wochenende empfangen die Regionalliga-Damen des TSV den SC Kemmern. Ein Blick auf die Tabellensituation garantiert ein spannendes Spiel, handelt es sich bei den Gästen aus Oberfranken doch um einen direkten Nachbarn.

Dabei durfte man zu Beginn der Woche noch auf eine vergleichsweise einfache Partie hoffen. Kemmern hatte sich mit bis dato nur einem Sieg gegen den immer noch sieglosen MTV München ziemlich weit unten in der Tabelle platziert und es sah wie auch bei den Rieserinnen nach einem astreinen Fehlstart in die Saison aus. Am Mittwoch kam es jedoch zum Aufeinandertreffen mit Marktheidenfeld, bei dem es Kemmern als erste Mannschaft gelang, dem Tabellenführer Punkte abzunehmen. Das sollte für ordentlich Aufwind im gegnerischen Team gesorgt haben.

Betrachtet man den Kader der Gäste, wird schnell klar, mit welcher Klasse man es zu tun bekommt. Trainerin Kathrin Gut, die selbst schon in Nördlingen spielte, kann aus 16 Spielerinnen auswählen, die teilweise auch in der (Nachwuchs-)Bundesliga bei Bamberg im Einsatz sind. Zu erwähnen sind hier vor allem bekannt Namen wie Antonia Gut oder Anika Hartmann, aber auch die erst 15-jährige Nina Kühhorn gehört bereits zu den wichtigsten Akteurinnen der Oberfranken. Und da am kommenden Wochenende sowohl die zweite Bundesligamannschaft als auch die WNBL der DJK spielfrei ist, wird der SC Kemmern wohl mit voller Besetzung anrücken.

Dass die Gäste aus dem Landkreis Bamberg nach der Sensation gegen Marktheidenfeld sicherlich im Aufschwung sind ist klar, doch auch die Nördlingerinnen haben zuletzt gegen Jahn München bewiesen, dass sie immer für eine Überraschung gut sind und sich nicht zu verstecken brauchen. Von daher kommt es am Samstagabend hoffentlich zu einem Duell auf Augenhöhe, bei dem jede Unterstützung für die Heimmannschaft zählt. Und da weder die Bundesligadamen, noch die zweite Regionalliga der Herren an diesem Wochenende ein Heimspiel haben können alle Basketballfans am Samstag um 18:30 Uhr die TSV-Damen und am Sonntag um 16 Uhr dann die zweite Herrenmannschaft in der MZH anfeuern.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.