Gegen Chemnitz auf Wiedergutmachungs-Kurs



Der Erstliga-Unterbau der ChemCats Chemnitz ist am Samstagabend um 20:00 Uhr zu Gast in der Gereuther BasKIDhall, wenn die Regionalliga-Basketballerinnen des SC Kemmern 1930 zum zweiten Heimspiel der laufenden Saison bitten. Eine Woche nach der ernüchternden 38:62-Auswärtsniederlage bei der BG Elsenfeld/Großwallstadt ist die Zielsetzung für die Mannschaft von Kai Tzschentke und Kathrin Gut klar: Wiedergutmachung. Mit den Gästen aus dem Freistaat Sachsen kommt jedoch ein talentierter Gegner nach Oberfranken.

Die Chemnitzerinnen sind zwar mit drei Niederlagen aus vier Spielen gestartet, das Auftaktprogramm der Cats hatte es mit Gastspielen beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Schwabach (45:71) und dessen Verfolger Marktheidenfeld (53:57) sowie der Partie gegen die viertplatzierte TS Jahn München 2 (45:66) aber auch in sich. Ihren bis dato einzigen Erfolg verbuchte die Truppe von Trainer Thomas Seltner am zweiten Spieltag im Heimspiel gegen MÜNCHEN BASKET (64:51). Ungeachtet der Resultate wartet eine anspruchsvolle Aufgabe auf die Gastgeberinnen, die in der zurückliegenden Trainingswoche weiter an der Abstimmung von Offensive und Defensive feilten. Die erzielten Fortschritte gilt es nun vor eigenem Publikum umzusetzen, wobei der Fokus auf intensiver Verteidigungsarbeit über 40 Minuten und besserer Reboundarbeit liegt. Nicht zur Verfügung stehen den Kemmernerinnen am Samstag Elisabeth Beiter, Nina Kühhorn und Lea Vatthauer.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.