Spielberichte

Schwabach festigt Tabellenplatz mit starker erster Halbzeit

Am Sonntagnachmittag empfingen die Mädels der Trainer David Muck und Yannick Rapke die Spielerinnen der BG Elsenfeld/Großwallstadt, die nach dem gewerteten Spielverlust nach Spielabbruch in Nördlingen auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Nachdem am Samstag Abstiegskandidat Jena überraschend in Würzburg gewonnen hatte und daher nur noch der direkte Vergleich für die Schwabacher Basketballerinnen sprach, war Abstand wiederherstellen angesagt. Bis auf die Langzeitverletzten Kreklau und Heinz, stand dieses Wochenende wieder der restliche Kader komplett zur Verfügung.

Weiterlesen ...

Marktheidenfeld sichert sich frühzeitig die Meisterschaft

TV Marktheidenfeld – TS Jahn München II 75:57 (43:31)

Nach fünf Bayernliga-Meisterschaften benötigte Aufsteiger TV Marktheidenfeld eine Klasse höher gerade einmal 19 Spiele für den ersten Regionalligatitel. Den vorläufigen Schlusspunkt unter den rekordverdächtigen Durchmarsch setzten die TVM-Girls am Samstagabend mit dem verdienten Erfolg im Spitzenspiel über Verfolger TS Jahn München II.

Weiterlesen ...

Heimsieg gegen Nördlingen

dresden usv tuDie Dresdnerinnen empfingen am Samstagabend die Damen aus Nördlingen. Diese reisten jedoch nur zu sechst an, was den Sieg ein Stück näher bringen könnte. 

Die Damen vom USV waren heiß auf den Sieg und starten sofort gut ins Spiel mit einem Korbleger von Doro Schönau. Doch die Nördlingerinnen legten sofort nach und bauten zum Gleichstand aus. Das 1. Viertel verlief relativ gleichmäßig, jedoch konnten sich die Gäste zum Ende mit einem Punkt in Führung bringen und man ging mit einem Stand von 14:15 in die Pause.

Weiterlesen ...

Kampfgeist und TEAMPLAy

jena usv 2013Die USV VIMODROM Baskets Jena holen sich den dritten Sieg im vierten Spiel. Gegen die TG Wildcats Würzburg II konnte man sich den Erfolg nach starker zweiter Halbzeit sichern und festigt so vorerst den Platz in der Liga.

Weiterlesen ...

mtv gewinnt das duell der ersatzgeschwächten bei münchen basket

Zum wichtigen „Auswärtsspiel“ beim München Basket traten die MTV-Damen stark ersatzgeschwächt an, von der Starting-Five fehlten mit Aufbauspielerin Justyna Jaworska (Arbeit), Flügelspielerin Alena Lauts (zweitbester Werferin, Knöchelverletzung) und Centerspielerin Ilo Trübswetter (machte nur 3 sehr gute Spiele, muss nun am Knöchel operiert werden) gleich 3 Spielerinnen, dazu noch Natalie Schönbuchner und Sofie Blank (Kreuzband). So musste wieder einmal Kerstin Wolf, die Spielertrainerin der Damen 2, einspringen, was sie wie immer sehr routiniert und zuverlässig machte, damit zumindest 7 MTV-Spielerinnen auflaufen konnten.

Weiterlesen ...

Offense wins games,…

muenchen basket 2015…Defense wins Championships. Jeder Basketballinteressierte kennt den Ausspruch, dass Spiele zwar durch die Offensive, aber Meisterschaften durch die Defensive gewonnen werden. Die vermeintliche Besonderheit oder gar Überlegenheit der Defensivleistung steht aber eigentlich im Gegensatz zum gesunden Menschenverstand. Denn, Basketball ist nämlich per design ein Offensivspiel. Dies mussten auch die Regionalligaspielerinnen vom MÜNCHEN BASKET am Wochenende realisieren. Zu Gast war der MTV, ebenfalls aus München.

Weiterlesen ...

Tabellenschlusslicht zu Gast in der Landeshauptstadt

Leicht verspätet kamen 8 Elsenfeldspielerinnen ohne Coach in die Weltenburgerstr. 53. Doch die Strapazen der weiten Fahrt waren den Mädels vom BG Elsenfeld keineswegs anzumerken und sie starteten sehr gut in das Spiel. Viele Würfe fanden sofort den Weg in den Korb, wobei die Jahn Ladies sich jede Chance hart erarbeiten mussten. Das erste Viertel endete somit 22:21 für die Gastgeber. Im 2. Viertel veränderte sich wenig. Jahn konnte nur mit 2 mageren Punkten Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Die Halbzeitansprache von Coach Moroder musste die Jahn Mädels wachgerüttelt haben, denn im 3. Viertel kamen die Ladies der TS Jahn München endlich ins laufen und konnten den Vorsprung auf 11 Punkte ausbauen. Im vierten Viertel ging den Elsenfeldlerinnen dann ein bisschen die Luft aus und die Münchnerinnen konnten das Spiel mit 86:62 für sich entscheiden. Bei den Gästen stachen vor allem Franziska (15) und Theresia (13) Witzel und Anna-Maria Laun (16) als Scorer hervor. Auf Münchner Seite konnte jeder seine Zähler sammeln. Nächstes Wochenende geht es nun für die Mädels aus München zum Topspiel nach Marktheidenfeld.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.