Spielberichte

mtv mit auswärtssieg - miniteam macht's möglich

Ohne große Erwartungen, mit nur 6 Spielerinnen an Bord, startete der MTV München im 9er-Bus zum Auswärtsspiel nach Chemnitz – und kam am Abend mit einem unerwarteten und auch in der Höhe verdienten 51:65-Auswärtssieg nach München zurück.

Weiterlesen ...

Sieg gegen Jahn München nach Verlängerung

Am Samstag empfingen die Mädels aus Schwabach die letzte Mannschaft aus der Landeshauptstadt in der Hinrunde und das erste der drei Farmteams von den Mannschaften aus der zweiten Bundesliga. Es war allen klar, dass man mit einer Leistung wie am vergangenen Wochenende in Litzendorf kein Land sehen würde. Die Qualität auf Seiten der Münchener war wie erwartet groß. Mit Jella Molz, Jojo Häckel und Verena Seligmann standen drei Spielerinnen auf dem Feld, die ebenfalls in der zweiten Liga viele Minuten bekommen. Auch Kathi Sperber hat bereits als Teamkollegin von Theresa und Kerstin einige Jahre Erfahrung in Herzogenaurach in der Regionalliga gesammelt

Weiterlesen ...

"Vier gewinnt": BG Litzendorf gegen Metropol Automobile Baskets Schwabach

Nachdem die BGL-Damen in der letzten Woche beim Tabellennachbarn vom MTV München einen Pflichtsieg eingefahren hatten, landeten sie in dieser Woche einen Coup gegen den Tabellenzweiten aus Schwabach. Gegen die favorisierten Mittelfränkinnen gelang ein 66:63-Sieg nach Verlängerung.
Im ersten Spielabschnitt taten sich beide Teams offensiv schwer; lediglich 10:8 stand es nach zehn Minuten, womit die nach der Verletzungsmisere der letzten Wochen diesmal immerhin wieder zu siebt angetretenen Gastgeberinnen allerdings schon bewiesen, dass sie durchaus mithalten konnten. Dieser Eindruck verstärkte sich im 2. Viertel, das die Litzendorferinnen in einem teils sehenswerten, in jedem Fall aber spannenden Schlagabtausch wiederum knapp für sich entscheiden konnten (Halbzeitstand 31:25).
Die Gäste ließen sich jedoch nicht beirren und konterten ihrerseits mit einigen erfolgreichen Dreipunktwürfen und viel Energie unterm Korb, was offensiv zu vielen zweiten Wurfmöglichkeiten führte, die dann auch verwandelt wurden. Da die Piratinnen zwischenzeitlich offensiv den Faden verloren, konnte Schwabach das dritte Viertel für sich entscheiden. Beim Stand von 40:40 ging es somit in den letzten Spielabschnitt.
Es entwickelte sich eine extrem spannende Partie. Zunächst schien es, als habe Schwabach das Momentum auf seiner Seite- die Gäste spielten einen kleinen Vorsprung heraus, der jedoch nie zweistellig wurde. Die BGL-Damen gaben aber nicht auf und kämpften sich- angetrieben vom begeisterten Heimpublikum- wieder heran. Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang der Ausgleich zum 55:55 und Schwabach konnte seine letzte Wurfchance nicht mehr nutzen.
In der Verlängerung blieb es weiterhin spannend, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Dank der kampfbetonten, aber stets fairen Spielweise beider Teams trat nun die Foulbelastung auf beiden Seiten in den Vordergrund. Schwabach verlor Leistungsträgerin Kerstin Wägner, auf Litzendorfer Seite standen etwa drei Minuten vor dem Ende nur noch vier Spielerinnen auf dem Platz. Dennoch kamen die Piratinnen weiterhin zum Abschluss und verteidigten immer wieder so clever, dass die Gäste nicht zu Punkten kamen. Am Ende stand ein gefeierter und hart erkämpfter 66:63- Erfolg, der so nicht unbedingt zu erwarten gewesen war.
Litzendorf hat mit dem zweiten Saisonsieg den Sprung ins Tabellenmittelfeld geschafft und steht nun auf dem 7. Tabellenplatz.

 Punkte für Litzendorf: Goller 24, Vogel 16, Malcharczyk 9, Ferguson 8, Duckarm 6, Knoblach 3, Gehring

Less than Zero – Spielerischer Tiefpunkt

muenchen basket 2015Vergangenen Samstag mussten die Regionalligadamen von MÜNCHEN BASKET beim TS Jahn antreten. Nach dem mäßigen Spiel gegen Schwabach, die Woche zuvor, sollte mit viel Energie und Einsatz möglicherweise gar ein Sieg geholt werden. Die Spieltaktik war klar: Gegen die Gäste, mit einem etwas jüngeren Durchschnittsalter, sollte überlegt und konzentriert gespielt werden, in Offense und Defense. Vom Gegner erwartete man im Gegenzug, dass sie viel rennen und das Spieltempo hoch halten werden (was sie auch taten).

Weiterlesen ...

endlich ! mtv mit 1.sieg gegen BG Elsenfeld/grosswallstadt

 

Im sechsten Saisonspiel gelang der neuformierten und immer noch ersatzgeschwächten Mannschaft des MTV München der erste Sieg. Ausgerechnet gegen den letztjährigen „Angstgegner“, gegen den man in der letzten Saison zweimal ziemlich schlecht gespielt und verloren hatte, gewann das Team von MTV-Trainerin Doris Schuck am Samstag mit 63:57. Mit dem Kreuzbandriss vor 2 Wochen von Toptalent Marietheres Wulff, mit ihren 16 Jahren immerhin die stabilste Werferin des MTV in den ersten 4 Spielen, zuletzt 19 Punkte gegen Würzburg, wurde die Mannschaft auch weiterhin von krankheits- und berufsbedingten Ausfällen gebeutelt.

Weiterlesen ...

BG unterliegt unglücklich dem MTV München

Die BG Mädels hatten sich vorgenommen einen zweiten Sieg einzufahren. Auch wenn das Vorhaben auf Grund der Verletzung von Theresia Witzel (Innenbandanriss im rechten Knie) etwas schwieriger wurde.

Das ersten Viertel wirkte für die Mannschaft aus Großwallstadt nicht sehr vielversprechend. Es stand 11:21 für die Münchnerinnen.

Im zweiten Viertel wurde die Verteidigung umgestellt um Dreier der Münchner zu verhindern. Dadurch kam die BG wieder ran und es stand 34:37. Doch auch die guten und faireren Pfiffe der Schiedsrichter waren dabei nicht ganz unwesentlich.

In der zweiten Halbzeit konnte die BG leider keinen Vorsprung aufbauen. Es stand Ende des dritten Viertels 42:49.

Im letzten Viertel haben die Mädels aus Großwallstadt das Spiel aus der Hand gegeben. Bis in die letzte Minute waren es nur 3 Punkte Differenz. Leider ist kein Dreier mehr gefallen. MTV München hat dann das Spiel letztendlich für sich entschieden.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.