Gute Leistung gegen Topmannschaft

TV Schwabach - TSV Nördlingen   60:58noerdlingen tsv

Zu Beginn des Doppelspielwochenendes der Regionalliga-Damen traten die Mädels ihre kürzeste Auswärtsfahrt nach Schwabach an. Mit den Mittelfranken hatte man definitiv noch eine Rechnung offen, musste man sich doch im Hinspiel in eigener Halle knapp nach Verlängerung geschlagen geben. Entsprechend motiviert war man mit nahezu vollständigem Kader sich für die Heimniederlage zu revanchieren und die Punkte gegen einen starken Gegner mit ins Ries zu nehmen.

Leider starteten die Nördlingerinnen denkbar schlecht in die Partie und mussten schon in den ersten Minuten zwei schnelle Dreier der Gastgeberinnen hinnehmen. Durch eine geschlossene Teamleistung konnte der Rückstand jedoch wieder aufgeholt und bis zum Viertelende mit 20:16 der Anschluss gehalten werden. Auch der zweite Spielabschnitt gestaltete sich sehr ausgeglichen und beide Teams überzeugten besonders durch eine stabile Verteidigungsarbeit. So war das Spiel beim Halbzeitstand von 31:27 immer noch völlig offen.

Nach der Pause zeigten sich die Schwaben zunächst leicht überlegen und konnten streckenweise sogar die Führung übernehmen. Besonders Fanny Szittya bewies eindrucksvoll ihre Reboundstärke und konnte immer wieder Körbe mit Bonusfreiwurf für die Nördlingerinnen herausholen. Durch einen 6:0-Lauf der Heimmannschaft gegen Ende des dritten Spielabschnitts konnten die Mittelfranken allerdings beim 43:41 das gewohnte Bild wieder herstellen.

Wie so oft bei den Mädels des TSV musste das letzte Viertel also die Entscheidung bringen. Zunächst schien es als würde das Team aus Schwabach angefeuert von zahlreichen Zuschauern das Spiel an sich reißen. Nahezu alle Distanzwürfe fanden ihr Ziel und so konnten die Gastgeberinnen vier Minuten vor Schluss auf neun Punkte davonziehen. Davon unbeeindruckt kämpften die Rieserinnen weiter und konnten ihrerseits mit einem 10:0-Lauf, bei dem sich auch Fanny Szittya und Louisa Mussgnug treffsicher von der Dreipunktelinie zeigten, eine Minute vor Ende die Führung übernehmen. In einer spannenden und nervenaufreibenden Partie auf einem äußerst hohen Niveau mussten die Nördlingerinnen wenige Sekunden vor Schluss unglücklicherweise einen letzten Korb der Schwabacher hinnehmen und das Spiel mit 60:58 verloren geben.

Obwohl die Enttäuschung über die knappe Niederlage, bei der man das ganze Spiel mit einer der Topmannschaften der Regionalliga mithalten konnte, natürlich tief sitzt, konnte man in diesem Spiel klarstellen, dass man durchaus in der Lage ist, über 40 Minuten sehenswerten Basketball zu präsentieren. Auch Trainer Imre Szittya war beim besten Saisonspiel seiner Mannschaft durchaus zufrieden und man hofft in den kommenden Begegnungen an diese Leistung anknüpfen zu können.

Für Nördlingen spielten: I. Schenk (2), P. Steinmeyer (5), K. Schenk (13), F. Szittya (21/1 Dreier), L. Mussgnug (9/1), S. Keller, M. Modrzik, P. Wittig (2), K. Gerstmeyr (6)

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.