mtv mit auswärtssieg - miniteam macht's möglich

Ohne große Erwartungen, mit nur 6 Spielerinnen an Bord, startete der MTV München im 9er-Bus zum Auswärtsspiel nach Chemnitz – und kam am Abend mit einem unerwarteten und auch in der Höhe verdienten 51:65-Auswärtssieg nach München zurück.

Nach dem Saison-Aus von Marietheres Wulff (Kreuzbandriss) fehlte diesmal mit Frieda von Sassen (beruflich verhindert) eine weitere konstante Werferin im Gästeteam, und Neuzugang Selina Kraft war immer noch krank, Doch  was dann das verbliebene „Häuflein der Aufrechten“ nach problemloser Anreise in Chemnitz auf das Hallenparkett legte, brachte selbst die erfahrene MTV-Trainerin Doris Schuck zum Staunen:“ Wir waren von Beginn an hoch konzentriert und vor allem unglaublich effektiv, also da geht einem das Basketballherz so richtig auf !“ Bereits im 1. Viertel (11:21) punkteten die beiden Außenspielerinnen Alena Lauts (19 P.) und Annika Straßner (16 P.) so konstant und zuverlässig wie ein Uhrwerk. Im 2. Viertel steuerte dann maßgeblich Centerin Ilo Trübswetter, die ihre ganze Routine ausspielte, 14 ihrer insgesamt 18 Punkte  zum 24:37-Halbzeitstand bei. „ Wichtig war dass wir mit der Chemnitzer Presse sehr gut zurecht kamen“, lobte die MTV-Trainerin ihr Miniteam, bei dem sich auch Barbara Bosnjak (4 P.) und  die erst 15-jährige Dierry Sow (4 P.) durch kluge Pässe und zahlreiche Assists auszeichneten. Und auch die 1.90m große Centerspielerin Sabine Frerichs (4 P.) zeigte sich stark verbessert im  Reboundverhalten, vor allem in der Defense gelangen ihre dadurch zahlreiche Ballgewinne. Auch das 3.Viertel (35:55) ging klar an die Gäste aus München, erst im letzten Viertel machte sich ein leichter Kräfteschwund bemerkbar, doch am vielbejubelten 51:65-Auswärtssieg des MTV München war nicht mehr zu rütteln. Laszlo Baierle

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.