Da war mehr drin für den Aufsteiger

Chemnitz verpasst die Überraschung beim Vorjahres-Champion

Die Regionalliga-Premiere des Chemnitzer Nachwuchses endete mit einer knappen 53:57 Niederlage in Marktheidenfeld und der Erkenntnis das in der Regionalliga Fehler konsequenter bestraft werden.

Der Start ins Spiel verlief hektisch. Marktheidenfeld mit einer Ganzfeld-Presse. Chemnitz mit einigen unnötigen Ballverlusten und zu wenig Tempo zu Beginn. Marktheidenfeld kann sich so schnell etwas absetzen (10:4 nach 5 Minuten). Bis zum Viertelende können die Gastgeber den Vorsprung halten (19:12). Im 2. Viertel war das Chemnitzer Team dann wirklich im Spiel angekommen und konnte in der 17.Minute ausgleichen (24:24). Doch Marktheidenfeld konnte sich durch Chemnitzer Fehler wieder etwas absetzen. 32:28 führte der Gastgeber zur Halbzeitpause.

Den besseren Start in die 2. Halbzeit hatte dann wieder Marktheidenfeld. Das junge Chemnitzer Team vergab einige Möglichkeiten und wuchs der Rückstand auf 41:32. Doch nach einer Auszeit übernahm man wieder das Kommando. Gute Verteidigung und klare Aktionen im Angriff brachten das junge Team zurück ins Spiel. Kurz vor Ablauf des 3. Viertels konnte Svantje Buschbeck per 3er aus dem Fastbreak das Spiel ausgleichen (46:46).

Das 4. Viertel startete zäh. Bei Marktheidenfeld konnte Zöller 5 Punkte am Stück erzielen und ihr Team in Front bringen. Wieder antwortet Chemnitz postwendend. Wieder Svantje Buschbeck mit einem erfolgreichen und diesmal zur ersten Führung für die Gäste. Dann wird es zäh auf beiden Seiten. Beim Stand 53:53 geht in die letzten 70 Sekunden. Chemnitz mit guter Verteidigung und Ballgewinn. Der einfache Korbleger wird vergeben auf der Gegenseite kommt Marktheidenfeld nach Offensivrebound zu einfachen Punkten. Im folgenden Angriff konnte man nicht Punkten und schickte die Gastgeber an die Freiwurflinie – die blieben souverän und konnten den Sieg einfahren.

Chemnitz mit einem couragierten Auftritt zu Beginn der Saison. Man hatte den Sieg schon vor Augen – doch eigne Fehler verhinderten den möglichen Sieg

 

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.