Versöhnliches Ende einer wechselhaften Saison

muenchen basket 2015Die Regionalligabasketballerinnen von MÜNCHEN BASKET beenden die Saison 2016/17 so wie sie diese begonnen haben, mit einem Sieg. Zu Gast waren die TG Wildcats aus Würzburg. Die Münchnerinnen boten den zahlreichen Zuschauern am letzten Hauptrundenspieltag beim 54:40 (25:22) gegen die Unterfranken eine einsatzfreudige und schöne Teamleistung. Damit beendet MÜNCHEN BASKET – aufgrund der anderen Spielergebnisse des Wochenendes – die Spielzeit auf dem achten Tabellenrang.

Gegen nur zu sechst angetretene Würzburgerinnen zeigten die Landeshauptstädterinnen noch einmal eine couragierte Leistung, mit der sie sich den Frust der letzten Wochen von der Seele spielten. Coach Walton: "Zu Beginn der Partie hatten wir nach starken Auftakt etwas Probleme unseren Rhythmus zu finden und lagen zurück. Im zweiten Viertel haben wir aber wieder aufgeholt und konnten sogar die Führung übernehmen. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir dann sehr gut gespielt. Meine Spielerinnen haben sich an alle Vorgaben gehalten und den Sieg heimgeschaukelt."

Im Gegensatz zum Elsenfeldspiel vor zwei Wochen, legten die Münchnerinnen in jedem Viertel einen Zahn zu. Eine gute Defensivleistung sowie gelungene Team- und Einzelaktionen im Angriff sorgten sowohl beim Team, als auch unter den BASKET-Anhängern für eine tolle Stimmung. So fand die wechselhaft verlaufene Saison noch einen versöhnlichen Ausklang.

 

Wie es nächste Saison weitergeht bleibt abzuwarten, dass liegt nicht nur an Coach und Walton und den einzelnen Spielerinnen. Jetzt ist erst einmal eine Pause angesagt. "Der Verein wird sich in den kommenden Wochen mit Fragen genereller Art auseinandersetzen - ungeachtet der Mannschaften oder deren Spielklassen", meinte Coach Walton. "Entscheidungen und Folgerungen zur jeweiligen Mannschaft können erst danach getroffen werden."

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.