Mit Teamwork zum Sieg

dresden usv tuAm Samstag waren wir in Jena. Das letzte Auswärtsspiel dieser Saison stand an. Mit dem dritten Tabellenplatz und ein paar gewonnenen Spielen in der Hinterhand, sind wir trotz später Startzeit, ziemlich wach in diese Partie gestartet.

Wir zeigten uns von der energiegeladenen Seite. Mit schnellen Fastbreaks und punktgenauen Pässen konnten wir uns bereits im ersten Viertel mit 17 zu 27 absetzen. Allein 13 Punkte davon waren von Nora Dietrich, die zur richtigen Zeit am Richtigen Ort die Bälle ergattern und verwandeln konnte.

Das zweite Viertel war ausgeglichener. Beide Mannschaften konnten ihrem Punktekonto 14 Punkte gutschreiben. Wir erzielten eine Vielzahl an Punkten durch gute Rebounds und den verwandelten zweiten Chancen. Mit 31:41 ging es in die Halbzeitpause. 

Mit einer klaren Ansage von Coach Thomas, den Abstand weiter ausbauen zu müssen, ging es dann direkt weiter. Das dritte Viertel zog sich dabei allerdings wie Kaugummi. Uns fehlte der Zug zum Korb und die Schnelligkeit, die wir im ersten so stark genutzt hatten. Dafür verhinderten wir so gut wie jeden Angriff der Jenaerinnen. Diese konnten im dritten Viertel lediglich 4 Punkte erzielen. Mit einem Abstand von 16 Punkten ging es mit 35:51 in das letzte Viertel.

Hier konnten wir noch einmal zeigen, was wir können. Schnelle Pässe nach vorn und präzise Abschlüsse in einem spitzen Teamplay, ließen keine Fragen mehr offen. Selten haben wir so gut zusammengespielt wir hier. Die Mädels aus Jena versuchten noch einmal, alle Kräfte zu mobilisieren, setzen aber für eine ernstzunehmende Aufholjagd viel zu spät ein. Wir bauten den Vorsprung auf 27 Punkte aus und holten uns damit einen verdienten 44:71-Auswärtssieg. Apropos 27: Nora Dietrich erzielte exakt diese Punktzahl und hatte damit ihr bestes Spiel diese Saison. Und außerdem: dies war das letzte Spiel diese Saison mit Coach Thomas an unserer Seite. Es war uns wie immer ein Fest, dir beim mitfiebern und dirigieren aus der Coachingbox heraus zuzusehen! ;)

Am 2. April treten wir dann das letzte Spiel der Saison an! Wir spielen am Sonntag zu Hause, 16 Uhr, gegen Kemmern. Unser Ziel: Platz 3 behalten!

Es spielten: Fine Böhmke (11), Juliane Thielsch (3), Johanne Gröhning (10), Esther Borchers (6), Anne Petruschke (2), Elena Papaleonidas (2), Nora Dietrich (27), Lucile Peroche (3), Sandra Schultz (3), Dorothee Schönau (4)

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.