Manchmal ist es wie verhext

Nach zuletzt zwei äußerst knappen Heimspielniederlagen traten die Damen der BG Main Elsava am Sonntagnachmittag auswärts gegen TV Schwabach an, um der Negativserie ein    Ende zu setzen.

Zunächst tat sich die BG jedoch schwer in das verteidigungsintensive Spiel zu finden. Bei den Gegnern dagegen fiel ein Treffer nach dem anderen - teilweise aus den wahnsinnigsten  Positionen. Dementsprechend stand es nach dem ersten Viertel 18 zu 11 für Schwabach.

Diesem Vorsprung liefen die Damen der BG auch im zweiten Viertel konstant hinterher. TV Schwabach ging somit mit einem Vorsprung von 13 Punkten in die Halbzeitpause (34 zu 21).

Die BG startete jedoch voller Zuversicht in die zweite Spielhälfte, ganz nach dem Motto "schlimmer kann es ja nicht kommen". Trotz dessen schaffte man es nicht, den von Schwabach geschaffenen Vorsprung zu verringern (42 zu 29).

Auch im vierten Viertel verteidigte die BG sehr solide und kam zu vielen Steals. Der Korb selbst war jedoch für alle Spielerinnen wie vernagelt. Somit endete das Spiel letztendlich mit einer Niederlage von 59 zu 47 für Schwabach.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.