Saisonfinale olè

Der letzte Spieltag der Regionalliga Südost läuft am Samstag um 18 Uhr im Sportgymnasium. Auf den Basketball Club Erfurt warten die Longhorns Herzogenaurach, aktuell 9. der Tabelle.

3 Siege aus den letzten 3 Spielen - im Saisonendspurt geben die Jungs vom BCE nochmal richtig Gas und konnten die ein oder andere Mannschaft überraschen. So auch hoffentlich am kommenden Spieltag gegen die Longhorns. Durch ein starkes Finish und dank Topscorer Brian Wanamaker konnten die Erfurter im Hinspiel noch einen knappen Sieg einfahren und die zuvor geleistete Arbeit der Aurachstädter zunichtemachen. Schaffen die Jungs von Headcoach Banobre auch im Rückspiel einen Sieg könnten sie in der Tabelle sogar noch um einen Platz nach oben klettern. Das wollen die Longhorns natürlich verhindern und sich für die Hinspielniederlage revanchieren.

Schaut man auf die Stats, präsentieren sich die Gäste sehr ausgeglichen. Gleich 5 Spieler erzielen mehr als 10 Punkte pro Spiel, ohne einen wirklichen Topscorer zu stellen. 3 weitere Spieler erzielen mehr als 5 Punkte und komplettieren die Riege der Schützen. Auch bei Rebounds und Assists sticht kein Spieler wirklich heraus, vielmehr glänzt das Team durch Arbeitsteilung bei der jeder mal ran darf.

Bei den Erfurtern sieht das Ganze etwas anders aus. Gleich 8 Spieler machen mehr als 10 Punkte pro Spiel, angeführt von Topscorer Wanamaker mit 20,7 Punkten.

Bei der Reboundarbeit glänzt der Neuverpflichtete Jacob Meller Nielsen mit großem Einsatz. In seinen 8 Spielen griff er sich im Schnitt 8 Boards. Unterstützung erhält er auch hier von Wanamaker, Bode, Dejworek, Cortes und Korth. mit jeweils mehr als 5 Reobunds pro Spiel.

Der größte Unterschied zwischen beiden Teams liegt allerdings in der Teameffizienz. Während Erfurt über die komplette Saison eine Effizienz von 2100 aufweist, bringt es Herzogenaurach gerademal auf 1857.

Das Hinspiel hat allerdings schon gezeigt das uns am Ende dennoch ein enges Spiel erwarten kann.

Problematisch könnte für die Erfurter dabei allerdings das anstehende Pokalfinale am Sonntag werden. Will man dort gegen Science City 2 bestehen, muss sich Banobre um ein vernünftiges Minutenmanagement bemühen damit seine Jungs die Doppelbelastung am kommenden Wochenende überstehen und trotzdem mit 2 Siegen die Saison beenden.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.