1. Regionalliga Herren

2. Regionalliga Herren & Regionalliga Damen

FCBB II: Saisonfinale gegen Breitengüßbach im "Wohnzimmer" Säbenerstraße

Noch 40 Minuten Regionalliga-Basketball, dann hat die zweite Mannschaft des FCBB ihr Saisonziel erreicht: Nach der Schlusssirene am Samstagabend um kurz vor 20.00 Uhr steht die Mannschaft endgültig als Meister der RSLO und einziger Aufsteiger in die zweite Bundesliga ProB fest.

Gleichzeitig bedeutet dies auch den Abschied der zweiten Mannschaft aus ihrer langjährigen Heimat, der Städtischen Sporthalle in der Säbenerstraße 49, die als Wiege des Basketballs beim FC Bayern dauerhaften Legenden-Status genießt. Die ProB-Spiele in der kommenden Saison werden dann im Audi Dome stattfinden, wo die Mannschaft auch größtenteils trainiert.

Zum Abschluss ist noch einmal ein alter Bekannter aus der Regionalliga Südost zu Gast in der Landeshauptstadt. Der TSV Breitengüßbach war in den vergangenen Jahren stets ein unbequemer Gegner, ganz besonders in deren heimischer Hans-Jung-Halle.

Doch in diese Saison sind die Oberfranken unter veränderten Vorzeichen gestartet. In den vergangenen Jahren war die Mannschaft ähnlich aufgebaut wie die zweite Mannschaft des FCBB, der Kern bestand aus NBBL-Spielern, gepaart mit einigen erfahreneren Spielern. In dieser Saison sind sowohl das Trainerteam als auch die Spieler stark verändert: Die NBBL-Spieler laufen größtenteils für den ProA-Ligisten Baunach oder in der 2. Regionalliga für Regnitztal auf. Das Trainergespann Timo Fuchs und Johannes Laub konnte sich über einen gelungenen Saisonstart ihrer Mannschaft freuen, doch im Frühjahr 2016 ließen die Ergebnisse zu wünschen übrig. Immerhin gelang mit Siegen gegen die direkte Konkurrenz aus Rosenheim und den Absteiger München Basket noch ein versöhnlicher Ausklang. Im Aufgebot der „Güßbacher“ steht mit Michael Lachmann ein ehemaliger Bayernspieler. Aufgrund einer Handverletzung konnte er jedoch bislang nur zehn Saisonspiele bestreiten.

Ähnlich wie vergangene Woche haben die NBBL-Spieler auch an diesem Wochenende am Sonntag ein bedeutendes Playoff-Spiel vor der Brust. Im ersten Viertelfinalspiel geht es, ja, ausgerechnet nach Breitengüßbach.

Nichtsdestotrotz soll eine Leistung wie vor Wochenfrist in Herzogenaurach in jedem Fall vermieden werden. Dort setzte es nach einer eher übersichtlichen Leistung die vierte Saisonniederlage.

Spielbeginn ist am Samstag um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.