Derby im letzten Heimspiel

Oberhaching neuTropics empfangen München Basket

Ein letztes Mal noch schnüren die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics ihre Stiefel am Tropical Beach. Am Sonntag (16 Uhr) gastiert das Tabellenschlusslicht und der bereits feststehende Absteiger München Basket am Kyberg. In der Vorwoche überraschten diese aber die gesamte Liga und auch das Hinspiel an der Dachauer Straße lässt ein spannendes Spiel erwarten.

Den TSV Oberhaching Tropics bleibt momentan keine Zeit zum Durchatmen. Die letzten Wochen der Saison haben es noch einmal in sich für das Team von Trainer Robert Maras. Nach der Partie gegen die Longhorns Herzogenaurach am Donnerstag haben Malo Valérien und Co. genau eine Trainingseinheit Zeit, sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Dieser heißt am Sonntag München Basket.

Mit Blick auf die Tabelle scheint es ein klares Duell zu werden: Die Tropics haben sich im gesicherten Mittelfeld etabliert, während das Team von Coach Mario Knezevic seit geraumer Zeit als erster und wohl einziger Absteiger feststeht. Gewarnt sollten die Gelbhemden trotzdem sein. Das Hinspiel gewann man mit einem unglaublichen Treffer von Philipp Först mit der Schlusssirene (75:72) und auch die letzte Partie gestalteten die Jungs von der Dachauer Straße erfolgreich: Der Tabellenzweite BG Leitershofen/Stadtbergen wurde mit 73:60 nach Hause geschickt. In den beiden Spielen zuvor erzielte man jedoch insgesamt auch nur 88 Punkte.

„Es ist unser letztes Heimspiel und wir wollen den Fans im Derby noch einmal etwas bieten“, gibt Maras die Marschroute für seine Mannschaft vor. Aufpassen müssen die Gelbhemden vor allem auf einen alten Bekannten. Der Ex-Tropic Sebastian Ebertz ist mit 15,4 Punkten Topscorer der Seinen. Der athletische Flügelspieler zeigte auch im Hinspiel mit einem Double-Double seine Klasse (11 Pkt./11 Reb.). Mit Nicolas Schwartz (14,6) auf der Spielmacher-Position und Felix Schmidt (9,7) unter dem Korb erhält er tatkräftige Unterstützung. Ein weiterer Spieler machte letzte Woche auf sich aufmerksam: Mit einer Glanzleistung führte der Slowake Alek Pikl (7,3) sein Team zum Sieg. 23 Punkte, davon vier Dreier, steuerte der Aufbauspieler bei.

Wie sich die Personalsituation für die Tropics am Sonntag gestaltet ist noch unsicher. „Wir müssen das Spiel am Donnerstag abwarten“, sagte Maras. Florian Börstler laboriert an einer Knieverletzung und auch beim Rest der Mannschaft macht sich die lange Saison bemerkbar. „Wir beißen aber jetzt noch einmal zwei Wochen auf die Zähne“, erklärte Maras. Ziel sei es, mit drei Siegen aus den letzten drei Spielen die Saison zu beenden.

Tip-Off ist am Sonntag, den 17. April 2016, um 16 Uhr am Tropical Beach im Gymnasium Unterhaching. Teilnehmer an der Facebook-Veranstaltung (https://www.facebook.com/events/202760836774393/) erhalten wie immer freien Eintritt.

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.