Die Regionalliga-Basketballer hautnah erleben

vislbiburg5. Mareis Junior Camp lockt erneut fast 60 Kinder in die Halle

Am vergangenen Samstag ging das Mareis-Junior-Camp bereits in seine fünfte Auflage und sorgte bei 57 Teilnehmern für viel Spaß im Umgang mit dem orangefarbenen Ball. Eröffnet wurde der Basketballtag mit der Vorstellung der Trainer. Aus dem Regionalligakader waren mit Organisator Jodi Kreutzer, sowie Josi Leierseder, Sebastian Czink, Michael Theisinger, Orlando Parker, Lubos Novy, John Boyer, Dino Erceg und Michael Mayr gleich neun Akteure vertreten, die auch das Stationstraining leiten sollten. Mit von der Partie war auch der neue hauptamtliche Jugendtrainer der Baskets, Marc Vilas, der das Aufwärmen übernahm.

Nach dem kurzen Warm-Up wurden den Kindern im Alter von acht bis 14 Jahren in einem Stationstraining wichtige Tipps und Tricks in den Basketball-Grundlagen vermittelt. Neben Dribbeln, Passen, Werfen, Korbleger und Verteidigen stand in diesem Jahr auch eine Koordinationsstation auf dem Programm.

„Ich bin begeistert von der Atmosphäre während des ganzen Nachmittags in der Halle. Die Teilnehmerzahl ist ideal, um mit den Kindern zu arbeiten. Die Baskets und auch alle Coaches haben das Camp wieder perfekt organisiert, was man auch an der Begeisterung der Kinder sieht. Ich freue mich schon jetzt auf die 6. Auflage des Camps im nächsten Jahr“, zeigte sich auch Anton Mareis bereits im Laufe des Nachmittags begeistert.

Nach kleineren Wettbewerben und einer Brotzeitpause konnten die Kinder bei einer Frage-Antwort-Runde mit Dino Erceg ein wenig verschnaufen. Der kroatische Neuzugang stand den Camp-Teilnehmern dabei sehr gerne Rede und Antwort. „Was muss ich essen, um auch so groß zu werden wie du?“, „Was waren die meisten Punkte, die du in einem Spiel erzielt hast?“ und „Wie viele Spiele hast du in deiner Karriere schon gespielt?“, waren nur ein paar der Fragen mit denen der Baskets-Neuzugang gelöchert wurde.

Nach der Fragerunde ging es für die Kinder wieder zurück aufs Spielfeld. In kurzen Spielen Fünf-gegen-Fünf konnte die im Laufe des Nachmittags erlernte Technik gleich in die Praxis umgesetzt werden, ehe kleine Wurfspiele den Schlusspunkt bildeten.

Am Ende eines abwechslungsreichen und auch anstrengenden Tags, gab es für die „Nachwuchstalente“ von Regionalliga-Headcoach Holger Prote, Abteilungsleiter Hermann Mayr und Anton Mareis die Teilnehmer-Urkunden, sowie für die Tagessieger tolle Preise überreicht.

„Ich bin wieder sehr zufrieden. Das Camp war auch im fünften Anlauf ein großer Erfolg. Wir haben viele Basketball-Talente ausgemacht und obwohl es im Vergleich zu den letzten Jahren ein sehr „junges“ Camp war, lief es dank der sehr braven Kinder reibungslos ab“, resümierte Organisator Jodi Kreutzer am Ende des Camps.

Am Abend durften die Camp-Teilnehmer dann noch ihre Trainer live in Aktion erleben. „Wir haben noch nie ein Heimspiel verloren, wenn zuvor das Mareis-Junior-Camp war“, machte Jodi Kreutzer die Kids bereits zu Beginn des Camps heiß auf das Regionalligaspiel gegen den BBC Bayreuth 2. Und das die Coaches nicht nur erklären, sondern auch selbst ganz gut mit dem Ball umgehen können, zeigten sie beim 88:68-Sieg gegen die Bundesligareserve aus Oberfranken.

„Das Mareis-Junior-Camp war wieder ein voller Erfolg und das jetzt schon zum fünften Mal. Unser großer Dank gilt Toni Mareis, der uns hier und auch während der Saison super unterstützt. Dank auch an alle Trainer allen voran Jodi Kreutzer, der das Camp wieder hervorragend organisiert hat. Die Kinder hatten sichtlich Spaß, waren mit sehr großer Begeisterung und Eifer dabei“, zog auch Abteilungsleiter Hermann Mayr ein rund um positives Fazit am Ende des Tages.

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.