Die Saison neigt sich dem Ende

Die Spielzeit 2016/17 in der 1. Regionalliga Südost neigt sich dem Ende. Die Spieler der ersten Mannschaft des MTSV Schwabing werden sich kommenden Samstag ein letzes Mal für diese Saison die Trikots überstreifen. Gegner sind die Longhorns aus Herzogenaurach, die Regionalligamannschaft, die in das Nürnberger Leistungsprojekt integriert ist. Zu den Leistungsträgern gehören dort auch Stammspieler der Nürnberg Falcons NBBL, die letztes Wochenende knapp gegen Frankfurt in den NBBL Playoffs ausschied. Frankfurt steht nun in der nächsten Runde gegen die IBAM, die ihrerseits als Leistungsprojekt aus dem MTSV Schwabing hervorging. Erster Spieltermin ist der 23. April um 15.00 Uhr.

Der MTSV gewann vergangenes Wochenende in einem spannenden Spiel mit 92:99 beim BG Leitershofen gegen einen ausgezeichneten Gegner, der diese Saison allerdings ein wenig hinter seinem Potential zurückblieb und die Saison zwischen Plätzen neun bis elf beenden wird. In München kann man auf eine gemischte Saison zurückblicken. Einerseits wurde der Klassenerhalt nach einer längeren Schwächephase gesichert und mit vier Siegen in Folge steht man mit dem siebten Platz wieder recht solide in der Tabelle. Jedoch fiel die zweite Saisonhälfte eher ernüchternd aus- hatte man 2016 doch gut gestartet. Bis nach der Weihnachtspause der Wurm drin war. Sechs Spiele waren es, die man am Stück verlor, meist mit weniger als zehn Punkten, selbst gegen Topteams wie Coburg oder Treuchtlingen. Hätte die Mannschaft zumindest drei Siege aus den sechs Partien mitgenommen, wäre ein Saisonabschluss auf Platz fünf oder noch besser möglich gewesen.

All das soll die Münchner nun aber nicht mehr beschäftigen. Am Samstag gastiert im letzten Spiel Herzogenaurach in der Morawitzkyhalle. Die Longhorns hatten dieses Jahr weniger Glück. Aktuell auf Platz 13 der Division können sie sich selbst mit einem Sieg nicht mehr vor dem Abstieg retten. Ein interessantes Spiel ist dennoch zu erwarten. Die jungen Spieler aus der NBBL um Nils Haßfurther und Matthew Meredith sorgten vor einigen Wochen schon einmal für Tumult in der Mora, als sie der IBAM ihre zweite Saisonniederlage verpassten. An ihrer Seite spielen außerdem Veteranen wie Michael Kaiser, die in der Liga schon über viele Jahre Erfahrung sammeln.

Schwabing kann angesichts der aktuellen Siegesserie von vier Spielen jedoch selbstbewusst in die Partie gehen. Gerade mit dem Sieg letzte Woche bewiesen sich die Schwabinger, dass sie verdient in der oberen Hälfte der ersten Regionalliga anzusiedeln sind. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr. Im Anschluss wird außerdem der Saisonabschluss der Herren, sowie der Damen gefeiert.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.