Wolves gegen Milben

passauIn der 2. Regionalliga der Herren, Gruppe Süd, empfangen die White Wolves am Sonntag diesmal den TSV Milbertshofen (Spielbeginn 16:00 Uhr). Die „Milben“, wie sie in „verniedlichend“ genannt werden, stehen zur Zeit im Kraft strotzenden Mittelfeld der Liga auf Rang 8, sind aber nur einen Sieg hinter den Wolves, die auf Rang 4 rangieren. Dies zeigt, wie ausgeglichen die Liga ist. Die Münchener haben einen Lauf aus drei Siegen zu bieten und haben Gröbenzell, SB München und Schrobenhausen hintereinander besiegt. Ihr Topscorer Marco Hillebrecht (18 Pkt./Spiel) und die Spieler Stein (13,7) und Deinhardt (12,2) pflegen zusammen mit der ausgeglichenen, groß gewachsenen Mannschaft einen körperbetonten, kräftigen Basketballstil, der den Passauern schon in der vergangenen Spielzeit Probleme bereitete. Die Münchener sind erfahrene Lowscoring – Game  Spezialisten, die ihre Erfolge in der Defense suchen. Die Wölfe sind auch nach dem Auswärtserfolg über Schrobenhausen letzte Woche wieder auf die Siegerstraße abgebogen und möchten das letzte Heimspiel des Jahres 2017 vor heimischem Publikum natürlich erfolgreich beenden. Dazu werden große Konzentration von der ersten Minute an und viel Einsatz nötig sein. Es wird derselbe Kader auflaufen wie letzte Woche. Manuel Eggs aus der zweiten Mannschaft wird wieder zum Einsatz kommen. Coach Köplin: „Es wird darauf ankommen die körperliche Spielweise anzunehmen. Damit hatten wir bislang bei allen Niederlagen Probleme. Sollte uns dies gelingen, könnten wir in der oberen Tabellenhälfte überwintern.“

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.