Wieder ein Heimspiel für die Spurs

Die Dachau Spurs sind derzeit ein Spiegelbild der 2. Regionalliga. Es scheint schwer zu sein, Favoriten auszumachen, Ergebnisse vorherzusagen, Teams einzuschätzen. Nach dem vierten Spieltag gibt es keine ungeschlagene Mannschaft mehr, aber auch kein siegloses Team. Auch beim aktuellen Gegner der Spurs fällt eine Einschätzung schwer: Die 1865-Basketballer empfangen HSB Landsberg zu einem weiteren Heimspiel in der Jahnhalle.

Nach zwei Auftaktniederlagen haben die Landsberger am vergangenen Wochenende ihr erstes Spiel gewonnen, mit einem 73:71 gegen Passau, das seinerseits nach zwei Auftaktsiegen jetzt nacheinander gegen Dachau und eben Landsberg verloren hat. Ein weiteres Beispiel für die verrückte Liga war vergangenes Wochenende ein 101:56- Kantersieg des TuS Bad Aibling gegen einen der Ligafavoriten: München Basket. Die Münchner sind damit Tabellenschlusslicht, während der letztjährige Fast-Absteiger TSV Jahn Freising mit 3:1 Siegen durchaus überraschend die Tabelle anführt.

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sind die Dachau Spurs sozusagen mittendrin im Geschehen. Die neu formierte Mannschaft von Trainer Werner Mühling zeigte zuletzt verschiedene Gesichter, oft sogar im Laufe eines Spiels. Während in der Verteidigung zumeist schon sehr gut zusammengearbeitet wurde, hapert es noch etwas in der Offensive. Viel zu viele Ballverluste gab es.

Die neue Rollen- und Spielzeitverteilung in der Mannschaft befindet sich noch in der Findungsphase.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.