Dachau Spurs in Passau

passauAm Sonntag ist dann die Erste der Herren in der 2. Regionalliga am Zug. Sie erwartet die Dachau Spurs, eine starke Mannschaft, die nach einem Fehlstart in Milbertshofen das Team aus Gröbenzell klar besiegen konnte. Auch die Wolves konnten Gröbenzell schlagen, also „schau` ma amoi“. Diese Saison ist bei Dachau nicht nur Liga - Topscorer (16/17) Caleb Willis nicht mehr dabei. Mit Thomas Pieciak, Johannes Schwarz sowie Manuel Prediger mussten weitere Leistungsträger ersetzt werden. Das scheint mit einigen externen Kräften sowie dem eigenen Nachwuchs geglückt zu sein. Igor Jurakic, der auch schon höherklassig unterwegs war, ist vom Sportbund München nach Dachau gewechselt und verstärkt die Centerriege der Oberbayern. Auch Topmann Arkin Arpac ist schon wieder auf Touren und scort durchschnittlich 18 Punkte. Passau hat bei ähnlichem Einsatz wie gegen SB München sicher Möglichkeiten, wenn man zudem die „Großen“ von Dachau zähmen kann. Die White Wolves wollen zuhause die Krallen ausfahren und das gut besetzte Favoritenteam, das sicher um die Meisterschaft mitspielen kann, so lange wie möglich ärgern. Die Hausherren haben leichte Verletzungssorgen, so ist der Einsatz von Ferber, Hoffmann und Taubmann zumindest fraglich. Dachau, harter Brocken, der sicher auch die Unterstützung der Zuschauer braucht.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.