Die Frösche bei den White Wolves in Passau

passauDas Hauptspiel des Samstags gehört um 18:00 Uhr den Herren in der 2. Regionalliga Süd mit der ersten Partie der Rückrunde. Der Gegner ist diesmal der SB DJK München. In den vergangenen Jahren mischten die Hauptstädter stets im Kampf um die Meisterschaft mit, aber derzeit stehen sie genau wie Passau im Mittelfeld der Liga (je 6:5 Siege). Die White Wolves liegen auf Platz 6, die Münchner wegen eines Strafpunktes einen Rang dahinter. Das Hinspiel auf Augenhöhe wurde nach Verlängerung von den Wölfen abgegeben, aber dann am sogenannten „grünen Tisch“ wegen eines technischen Fehlers der Münchener wieder gewonnen. Der Sieger der Partie wird sich also leicht absetzen können. Die Spannung ist vorprogrammiert, die routinierten Isarstädter haben mit Passau noch eine Rechnung offen. Warm geschossen haben sie sich im letzten Ligaspiel gegen Ingolstadt mit 117:62. Davor haben sie die Baskets München im Hauptstadtderby knapp bezwungen, mussten aber davor auswärts die Punkte in Leitershofen lassen. Ihr Topmann ist der Brettspieler Igor Jurakic (Rang 5 der Liga, 21,0 Punkte/Spiel, 21 Dreier). Auch Samuel Scheurich (11,1 Punkte, 15 Dreier) und Fredi Bikandi (17 Dreier) halten das Maß recht hoch. Die White Wolves haben ihr letztes Ligaspiel gegen Gröbenzell gewonnen und wollen versuchen, auch diese Punkte irgendwie zu ergattern, wozu an diesem Tag alles zusammenstimmen muss. Wenn die Defense passt und der Kampfgeist ähnlich stark ist, wie in den letzten Begegnungen, dann ist die Chance durchaus gegeben. 

 

 

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.