1. Regionalliga Herren

2. Regionalliga Herren & Regionalliga Damen

Die weiteste Auswärtsfahrt

Das letzte Pflichtspiel im Jahr 2016 könnte für die Dachau Spurs noch einmal ein ziemlich kniffliges werden. Das liegt zum einen am unangenehmen Gegner, zum anderen aber auch an personellen Problemen bei Dachau. Die 1865-Regionalliga-Basketballer treten am Samstag, 17. Dezember, bei den White Wolves aus Passau an.

Wenn die Mannschaft von Trainer Werner Mühling zur weitesten Auswärtsfahrt der Saison aufbrechen, dann mit gemischten Gefühlen. Denn die personelle Situation hat sich nicht verbessert, im Gegenteil: Bei den Niederbayern werden wohl einige Spieler krankheitsbedingt fehlen.

Mit dem Aufstieg in die 2. Regio haben die Passau White Wolves den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte gefeiert. Und die reicht sogar noch weiter zurück als bei 1865 Dachau: Hinter dem Kampfnamen White Wolves verbirgt sich die Basketballabteilung TV 1862 Passau. „Es ist eine heimstarke, kampfstarke Mannschaft“, findet Spurs-Trainer Mühling. Den BC Hellenen München, Landsberg sowie DJK SB München zwang man in die Verlängerung, auch wenn man jeweils verlor. Der derzeitige Platz 7 mit vier Siegen und fünf Niederlagen spiegelt also nicht unbedingt die Leistungsstärke der Passauer wider.

Trotz der personellen Misere hofft der Dachauer Trainer im Übrigen, „dass wir uns in Passau irgendwie durchwurschteln. Denn dann könnten wir als Tabellenführer in die Weihnachtspause gehen.“ Mit den Spurs sowie den Hellenen und München Basket stehen ja drei Teams punktgleich an der Spitze.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.