Regio2 der REgnitztal Baskets verpasst big Point

Mit 75:88 unterlag die 2. Regionalligamannschaft der Brose Bamberg Youngsters am vergangenen Wochenende dem TSV 1861 Nördlingen und rutscht damit auf den elften Tabellenplatz.

Es war ein offensiv gut aufgelegter Nicholas Tischler, der die Partie des 21. Spieltages in der Hauptsmoorhalle Strullendorf eröffnete. Die Regnitztal Baskets fanden folglich gut ins Spiel und erarbeiteten sich – besonders in Person von Nicholas Tischler – eine erste Führung. Nach wenigen Punkten stieg allerdings auch der TSV Nördlingen ins Spiel ein und verkürzte nach zehn Minuten auf 23:19.

Zunächst blieben die Youngsters auch im zweiten Viertel in Führung und ließen die Nördlinger nur selten erfolgreich punkten. Nach dreizehn gespielten Minuten hatte man diese Führung eindrucksvoll auf 36:24 ausgebaut. Doch Nördlingen ließ sich nicht abschütteln, blieb weiterhin im Spiel und setzte die Hausherren mit einem 5:15-Lauf unter Druck. Zur Pause blieb man aber dennoch – wenn auch nur noch knapp – mit 41:39 in Front.

Die Halbzeitunterbrechung und der damit verbundene Seitenwechsel tat dem offenen Schlagabtausch der zwei Mannschaften keinen Abbruch und die rund 50 Zuschauer in der Hauptsmoorhalle sahen ein Spiel auf Augenhöhe. Dies schlug sich auch im Spielstand von 61:61 nach dem dritten Spielabschnitt nieder. Es war also wieder alles völlig offen für die Youngsters, die sich alle Optionen weiterhin bis zur 35. Minute (71:70) offen hielten. Doch dann spielte Nördlingen seine Erfahrung und besonders seine Reboundstärke aus und konnte einen 4:18-Lauf geltend machen. Während die Youngsters also Mühe hatten, mit ihren Gästen in dieser Phase mitzuhalten, setzten sich beim TSV besonders Georgi Krastev und Robin Seeberger erfolgreich durch. Am Ende unterliegen die Regnitztal Baskets mit 75:88 und rangieren damit nun auf den elften Tabellenplatz.

So kommt es am letzten Spieltag in der 2. Regionalliga zum Showdown für die Youngsters, denn am kommenden Samstag tritt man auswärts gegen die BG Litzendorf im Lokalderby an. Ein Sieg ist in diesem Spiel Pflicht.

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Tischler, N. (21 Punkte  / 3 „Dreier“), Plescher (13/3), Brevet (11/3), Tischler, B. (10), Bulic (9/3), Beck (5), Nicklaus (3), Uysal (3), Bergmann, Saffer, Höhmann

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.