Freising verteidigt Tabellenführung gegen Gröbenzell

Als frisch gebackener und ungewohnter Tabellenführer empfingen die Freisinger Regionalliga-Basketball am Samstag die Gäste aus Gröbenzell. Es durfte erneut ein spannendes Spiel erwartet werden, waren doch nahezu alle letzten Duelle spannend bis zum Schluss. Und spannend wurde es, wenn auch nicht bis zum Ende…

Die Hausherren hatten sich v.a. in der Defensive einiges vorgenommen und konnten das erste Viertel auch so druckvoll gestalten: nur ganze 9 Punkte konnten die Gröbenzeller erzielen. Trotzdem waren es nur 9 Punkte Vorsprung und eine Menge Zeit für die Gäste. In Viertel 2 konnten diese zwar den Rückstand nicht verkürzen, aber sie scorten nun zuverlässiger und blieben in Schlagdistanz dank einer guten Mischung aus Wurf und Zug zum Korb.

Im 3. Abschnitt sah es zunächst so aus, als könnten die Freisinger das Spiel weiterhin klar dominieren, aber nach einigen Minuten platzte plötzlich der Knoten bei den Gröbenzellern. Aus einem 13-Punkte-Rückstand machten sie binnen kürzester Zeit einen 1-Punkte-Rückstand und zwangen damit den Coach Rühmann zu einer Freisinger Auszeit.

Aber diese wirkte: das Team des Tabellenführer antwortete und konnte auch die Defensive wieder aggressiver werden lassen - so zog man erneut davon. Von diesem Gegenangriff erholten sich die Gäste nicht mehr, und Freising konnte seine Wurfquote hoch halten und die Verteidigung stand auch. Entsprechend klar und verdient dann auch das Endergebnis 78:62, auch wenn der Spielverlauf nicht immer so klar war, wie es die Zwischenergebnisse vermuten ließen.

Scorer:

Freising: Pathekas (22 Punkte, 4 Dreier), Hornung (10), Nibler (10)

Gröbenzell: Finger (13, 2), Gorgas (13, 1), Heinrich (10)

Zuschauer: ca. 120

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.