Bittere Heimpleite gegen Jahn Freising

Am 3. Spieltag verlieren die MIL Baskets nach Verlängerung mit 59:67 gegen den TSWV Jahn Freising Die Gastgeber starteten vor rund 80 Zuschauern ziemlich fahrig in die Partie. In der Offense lief fast gar nichts, in der Defense lief es nicht glücklich für die Hausherren, da die Gäste 5x an die Linie durften. Stand nach dem 1. Viertel 10:17 Im 2 Viertel gelang es dann den Centern sich besser am Brett zu behaupten und das Ergebnis zu drehen. Die Defense hielt, Freising gelangen nur 2 Punkte aus dem Spiel heraus, so dass die MIL Baskets mit 26:23 in die Pause gehen konnten. Im 3. Viertel gelang beiden Mannschaften nicht viel, auch die Ref`s hielten sich zurück und schickten keinen der Spieler an die Linie. So ging es mit einer knappen 38:34 Führung ins letzte Viertel. Am Ende entschieden wurde das Spiel wohl durch die gepfiffenen Fouls (35 : 15)und den damit gegebenen Freiwürfen. Stand vor Verlängerung 55:55. Endstand 59:67 Bei den MIL Baskets spielten. Barka (8), Eitl (2), Gerber (9), Hillebrecht (6), Hreczuch (7), Karl, Naeger (4), Pehtran (5), Stein (14), Syrrakos, (2), Verweyen (7) Freising punktete mit: Pathekas (17,), Hellmich (16), Hornung (12), Nibler 10, Kock (7) Babl und Pink (je 2) und Kekic (1) Gez. Verweyen

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.