1. Regionalliga Herren

2. Regionalliga Herren & Regionalliga Damen

Abschied nehmen

Wie in der Vorsaison stand auch in diesem Jahr der letzte Spieltag im Zeichen des Abschiednehmens: Trainer Andreas Bernitt und ein Spielertrio verlassen die Schrobenhausener Green-Devils-Basketballer nach dieser Saison.

Wie diese Saison für die Green Devils endet, ist noch nicht abschließend geklärt, so viel steht aber zumindest fest: Für die Spielzeit 2017/18 muss sich das Team einen neuen Coach suchen. Mehr oder weniger überraschend verkündete Andreas Bernitt nach insgesamt 19 Jahren (elf Jahren in Folge) seinen Abschied als Trainer der ersten SSV-Herrenmannschaft. Mit Marcus Burg, Jonas Edler (beide Karriereende) und Lukas Edler (Auslandsstudium) verlassen auch drei Spieler das Team.

Zuvor wurde aber vor der beeindruckenden Kulisse in der Schrobenhausener Mittelschulhalle noch einmal Basketball gespielt. Und das - für eine Partie, in der es eigentlich um nichts mehr ging - erstaunlich intensiv. Es war ein hitziges Match, in der das Publikum auch durch ein paar fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen zusätzlich aufgepeitscht wurde. Nach einem ordentlichen ersten Viertel (19:18) verloren die Gastgeber im zweiten Durchgang ein wenig den Anschluss (27:34). Vor allem Jakob Kock und Maximilian Hellmich drehten anschließend für den TSV Jahn auf, den Zehn-Punkte-Rückstand vor dem Schlussabschnitt (40:50) kamen die Schrobenhausener nicht mehr entscheidend verringern.

Auf den Ausgang dieser Saison hatte die achte Heimniederlage aber ohnehin keine Auswirkungen mehr: Mit fünf Siegen und 17 Niederlagen beenden die Green Devils die Saison, nach dem großen Umbruch im vergangenen Sommer, auf dem vorletzten Tabellenplatz der 2. Regionalliga Süd. Ob das nach drei Jahren den Abschied aus der 2. Regionalliga Süd bedeutet? So oder so werden sich die Green Devils in der Sommerpause einen weiteren Umbruch einleiten müssen, alleine schon aufgrund des Trainerwechsels.

Topscorer:

Green Devils Schrobenhausen: Claus-Jürgen Ludwig, Timothy Spatschek (jeweils 17 Punkte) und Lukas Bäumel (14).

TSV Jahn Freising: Jakob Kock (27), Maximilian Hellmich (19) und Lennart Hornung (13).

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.