Spielberichte bis 15/16

Unspektakulär zum nächsten Heimsieg

Am Sonntag nachmittag trafen die Gastgeber vom DJK SB München auf die Gäste vom TSV Schwaben Augsburg in der Fischer-von-Erlach-Halle aufeinander. Der DJK SB München ging mit lediglich sieben Spielern in diese Partie. Diverse Verletzungen, Krankheiten und andere Verpflichtungen schrumpten den Kader gewaltig für dieses Spiel.

Weiterlesen ...

Fireballs-Herren siegen deutlich

Auch im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2015 geben sich die Regionalliga-Basketballer des TBA keine Blöse. Mit einem klaren 92:50-Erfolg gegen dezimierte Gäste aus Milbertshofen festigen die Fireballs die Tabellenführung.

Es war ein typischer Samstagabend im FireDome Bad Aibling. Egal ob Damen oder Herren, ob Bundesliga oder Regionalliga – Die Seniorenteams der Fireballs feiern vor toller Kulisse einen dominanten Sieg. Diesmal bekamen diese Dominanz die Mil-Baksets in der Regio II der Herren zu spüren. Die Gäste aus der Münchner Vorstadt traten die Reise nach Bad Aibling allerdings mit massiv dezimiertem Kader an. Ohne ihre drei besten Scorer Hillebrand, Gutgesell und Barka stand der Tabellenachte somit von Beginn an auf verlorenen Posten.

Weiterlesen ...

Spurs zittern sich zum Overtime-Sieg

„Letztes Jahr hätten wir so ein Spiel ganz sicher verloren.“ Spurs-Coach Werner Mühling atmete tief durch nach dem Zittersieg seiner Basketballer gegen die Heimerer Schulen Landsberg. Die 1865er mussten gar in die Verlängerung, um das Tabellenschlusslicht der 2. Regionalliga mit 91:86 (35:39) in die Knie zu zwingen.

Weiterlesen ...

Sieg geht an Schrobenhausen

Im Derby zwischen den WestPark Baskets und den Green Devils Schrobenhausen starteten beide Teams wie die Feuerwehr. Während sich die Gastgeber von Beginn an erfolgreich aus der Distanz versuchten, hielten die Gäste mit Tempobasketball entgegen.

Weiterlesen ...

Gröbenzell verschenkt fast den Sieg

In einer intensiven Partie konnten die Slamas am Ende einen engen 80-77-Sieg gegen den Dauerrivalen aus Freising verbuchen.

Zu Beginn der Partie starteten die Gastgeber sehr gut und durch 2 3er von Breitreiner und Mendez und zwei Freiwürfe von Heinrich zog man nach 2 Minuten auf 8-0 davon und zwang Freising zur ersten Auszeit. Im Anschluss verloren die Slamas komplett den Faden und durch diverse Turnover brachte man Freising wieder zurück in die Partie. So konnten die Freisinger 90 Sekunden vor dem Viertelende erstmals - und wie sich am Ende herausstellte zum einzigen mal - mit 12-11 in Führung gehen. Doch die Hausherren konterten nochmal und Micha Finger mit einem 3er und einem 2er und Thomas Bertolin mit einem 2er stellten auf 18-12 nach dem ersten Viertel.

Weiterlesen ...

Starke Teamleistung beschert Fireballs-Herren nächsten Sieg

Durch einen souveränen 111:70-Erfolg im Heimspiel gegen Leitershofen/Stadtbergen festigen die Fireballs Rang 1 in der Regionalliga II. Mit einer Bilanz von nun acht Siegen bei keiner Niederlage behält der TBA seine weiße Weste im Kalenderjahr 2015.

Die Regionalliga-Basketballer des TUS Bad Aibling schrauben ihre Erfolgsquote weiter stetig nach oben. Nachdem man am vergangenen Spieltag die Green Devils Schrobenhausen mit 89:52 nach Hause schickte erwartete man am Samstag zum 08. Spieltag die Reserve der BG Leitershofen/Stadtbergen. Gegen die Mannschaft um die Ex-Aiblinger Daniel und Dennis Nimphius brannte das Team aus der Kurstadt ein echtes Offensivfeuerwerk ab und siegte ungefährdet 111:70. Garant für den Sieg war am Ende die extrem starke Mannschaftsleistung des TBA.

Weiterlesen ...

Landsberg verliert das Kellerduell

Nach einem engen Spiel mit einem spannenden letzten Viertel gingen die Landsberger Basketballer gegen den bis dahin Tabellenletzten TSV Schwaben Augsburg als Verlierer vom Platz. Mit nur zwei Punkten nach acht Spielen sind sie das neue Schlusslicht der 2. Regionalliga Südost. „Die Unerfahrenheit zum Schluss“, war für Coach Roman Gese letztendlich der entscheidende Faktor für die erneute Niederlage. Denn bis zum vierten Viertel lag das Team Heimerer Schulen Basket mit 51:47 in Front.

Weiterlesen ...

Klare Verhältnisse

Nach der deutlichen 52:89-Pleite beim Tabellenführer in Bad Aibling finden die Green Devils gegen Milbertshofen zurück in die Erfolgsspur und festigen mit dem 83:57 (29:12, 16:10, 15:4, 23:31) den vierten Platz in der 2. Regionalliga Süd.

Die MIL Baskets waren zu diesem Zweck aus Schrobenhausener Sicht der passende Aufbaugegner. Sie zeigten ihre wohl schwächste Saisonleistung, kassierten zum ersten Mal mehr als 80 Punkte und blieben auch in der Offense klar unter ihren Möglichkeiten. Nach der Milbertshofener 4:0-Führung durch zwei Körbe von Matteo Martinoni begann im ersten Viertel dagegen die Show der Green Devils, die sich – unter anderem durch fünf verwandelte Dreier – schon bis zum Ende des Abschnitts auf 17 Punkte absetzten (29:12). Alleine Topscorer Claus-Jürgen Ludwig erzielte in diesem Viertel 15 seiner insgesamt 29 Punkte.

Weiterlesen ...

Herren 1 siegt nach vier Niederlagen in Folge

Nach vier Auswärtsspielen nacheinander mit durchwachsenem Erfolg, spielte die Freisinger Truppe am Samstagabend wieder in der heimischen Luitpoldhalle gegen die WestPark Baskets aus Ingolstadt. Knapp 120 Zuschauer konnten ein umkämpftes erstes Viertel bewundern, welches das bessere Ende für die Heimmannschaft hatte, mit einem Stand von 22:16 - v.a. dank eines sehr wurfstarken Johannes Weber.

Weiterlesen ...

Kein Spaziergang für die Spurs

Es war, wie erwartet, kein gemütlicher Spaziergang, den die Dachau Spurs am Samstagabend in Regensburg unternehmen durften. Doch auch in ungemütlicher Atmosphäre bestanden die Regionalliga-Basketballer des TSV 1865 Dachau den Charaktertest und holten mit einem sicheren 73:64 (38:29) den sechsten Sieg im siebten Spiel.

Weiterlesen ...

Baskets unterliegen Dachau

Am Samstag hatten die Basketballer der Regensburger Turnerschaft die Dachau Spurs zu Gast in der Sporthalle Königswiesen. Gegen die favorisierten Gäste zeigten sie zwar eine der besten Saisonleistungen, mussten sich aber dennoch mit 64:73 geschlagen geben.

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge hatten sich die Baskets ein wenig vom Tabellenende abgesetzt und genug Selbstvertrauen gewonnen um sich auch gegen das Spitzenteam aus Dachau nicht gänzlich chancenlos zu sehen. Und bereits im ersten Viertel zeigten sie, dass sie mit dem Absteiger aus der 1. Regionalliga mithalten konnten. Dank einer engagierten Defensive und weniger Fehlern im Angriff als in den vergangenen Partien konnte Regensburg den ersten Spielabschnitt komplett ausgeglichen gestalten (15:16).

Weiterlesen ...

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.