Saisonfinale wird zur Abschiedsparty

Zum Abschluss dieser Saison in der 2. Regionalliga Süd schlagen die Green Devils Schwaben Augsburg mit 74:67 (26:13, 16:14, 19:24, 13:16). Im Vordergrund steht dabei aber der Abschied einiger Green-Devils-Akteure.

Sportlich war die Partie sowieso ohne Bedeutung: Die Schrobenhausener hatten ihren vierten Platz bereits eine Woche zuvor gesichert, die Augsburger standen schon vor dem letzten Spieltag als Absteiger in die Bayernliga fest. Trotzdem wollten die Gastgeber ihr Publikum (rund 450 Zuschauer waren in der Halle) beim letzten Saisonmatch natürlich noch einmal mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden.

Dementsprechend furios legten die Green Devils los: Unter anderem durch jeweils zwei Dreier von Claus-Jürgen Ludwig und Lukas Edler erspielten sich die Gastgeber schnell eine deutliche Führung, die am Ende des ersten Viertels bereits 13 Punkte betrug (26:13) und nach dem zweiten Abschnitt sogar noch einmal anwuchs (42:27). Nach dem Seitenwechsel wurden die Schrobenhausener dann allerdings ein wenig nachlässig. Zwar bauten sie ihre Führung zwischenzeitlich weiter aus (71:53), gestatteten den Gästen dann aber etwas Ergebniskosmetik. Am Ende stand dennoch ein ungefährdeter 74:67-Erfolg.

Mit insgesamt 13 Siegen auf dem Konto beenden die Schrobenhausener ihre zweite Saison nach dem Aufstieg auf einem tollen vierten Platz. „Auch wenn wir in der Rückrunde noch den einen oder anderen Sieg mehr hätten einfahren können, sind wir mit diesem Resultat im Endklassement natürlich hochzufrieden", sagt SSV-Coach Andreas Bernitt, dem für die kommende Saison nun eine schwere Aufgabe bevorsteht.

Das letzte Match 2015/16 wurde nämlich zugleich zur emotionalen Abschiedsparty für mehrere Green-Devils-Akteure: Kapitän und Leistungsträger Matthias Straub beendet nach über 20 Jahren in der ersten Mannschaft ebenso seine Karriere wie Center Thomas Assenbrunner und Andreas Märten, der 2013/14 zu den Green Devils gewechselt war. Auch Winterneuzugang Simon Koch wird die Mannschaft wieder verlassen. Es ist also spannend, wie sich das Schrobenhausener Team nach dem Umbruch 2016/17 präsentieren wird. Am Samstag wurde aber zunächst einmal ausgiebig die abgelaufene Saison gefeiert.

Beste Werfer:

Green Devils Schrobenhausen: Thomas Assenbrunner (16 Punkte), Matthias Straub (15) und Claus-Jürgen Ludwig (14).

TSV Schwaben Augsburg: Kevin Castek (15), Firat Aygün und Michael Mayer (jeweils 11).

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.