DJK SB München mit knappem Heimsieg gegen Gröbenzell

Am Sonntag Nachmittag um 16:30 Uhr empfing der DJK SB München den Slama Jama Gröbenzell zu seinem vorletzten Heimspiel dieser Saison. Mit von der Partie war mit Robin Roth ein komplett neues Gesicht in den Reihen des Gastgebers.

Im ersten Viertel sorgte vor allem das Urgestein vom Sportbund Philip Sauer für Gefahr in der Offensive. Mit elf Punkten in der ersten sechs Spielminuten war er kaum zu bremsen und trug so großen Anteil am 29:19 Vorsprung zum Ende des ersten Viertels.

Das zweite Viertel kam Gröbenzell immer besser ins Spiel und machte die Distanzschützen besser Dicht und konnte so mit 22:22 dieses Viertel ausgeglichen gestalten. Mit einem gerade noch zweistelligen Vorsprung ging es also zum Pausentee.

Die ersten acht Minuten des dritten Viertels entstand ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Mannschaften auf gleicher Augenhöhe spielten. VIele schöne Passfolgen prägten das Geschehen auf beiden Seiten. Gröbenzell verpasste es aber in der Folge das Viertel konzetriert zu Ende zu spielen und so zog der Sportbund in den letzten zwei Minuten nochmal auf 20 Punkte davon.

Ein 17-0-Lauf von Gröbenzell zu Beginn des vierten Viertels sorgte dann nochmal für Spannung in der Fischer-von-Erlach-Halle. Doch die "Frösche" hatten auch diesmal in Form von Alexander Herrmann eine Antwort parat. Zwei schnelle "Dreier" von ihm sorgten für die Entscheidung. Endstand 93:89

Für den Sportbund München trafen gleich fünf Spieler zweistellig: Scheuerich 13P; BIkandi 12P; Jurakic 15P; Sauer 20P; Herrmann 12P

Gröbenzell: Gorgas 16P; Breitreiner 21P; Auerhammer 22P

Suchen

User Anmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.