Vorberichte

TGW will Siegesserie weiter ausbauen

wuerzburg tgwAls weiterhin ungeschlagener Tabellenführer der 2. Regionalliga treffen die TG Tropics Würzburg am Samstag um 20 Uhr in der Feggrube auf die Basketballer der BG Litzendorf.

Weiterlesen ...

2. Regionalliga regnitztal - auswärtspartie bei den oettinger rockets 2

Nach zwei spielfreien Wochen wartet am kommenden Samstag um 18 Uhr eine neue Partie in fremder Halle auf die Regnitztal Baskets. Die Jungs der Coaches Kositz/Hwastunow reisen zum Nachwuchs der Oettinger Rockets aus Gotha.

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen rangieren die Rockets 2 aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz und sind wie schon in der letzten Saison als sehr gefährlich und wurfstark einzuschätzen. Besonders Robert Franklin, Kristian Kullamäe und Lorenz Schiller sind hier zu nennen, die ihre Mannschaft zum Erfolg führen.

Die Bamberger haben sich mittlerweile auf dem sechsten Tabellenplatz eingefunden und wollen den dritten Sieg in dieser Saison einfahren. Nach den letzten Niederlagen gegen Erfurt und Würzburg möchten die Jungs um Jona Hoffmann, Matze Fichtner und Co. sich erneut in der 2. Regionalliga Nord beweisen und die Partie möglichst konzentriert angehen. Mit einem Sieg könnten sie ihren Platz in der Tabellenmitte festigen. 

Gotha, die mit dem Ex-Bamberger Florian Gut als Trainer antreten, werden auch in dieser Partie wieder alles geben um zu gewinnen, so wollen sie schließlich in dieser Spielzeit den Aufstieg in die erste Regionalliga schaffen

Wer bleibt in Schlagweite zu Würzburg und Gotha?

TTL empfängt Neustadt an der Waldnaab

Nachdem am vergangenen Wochenende gegen Regensburg der erste Auswärtssieg eingeholt werden konnte, geht es am Sonntag wieder in Bamberg um die nächsten Punkte.
Dazu reist der DJK Neustadt a.d. Waldnaab an und wird mit Sicherheit ein schwerer Gegner für das Team der Coaches Wolfschmitt/Geigerhilk. Die Oberpfälzer stehen auf Platz drei der Tabelle, punktgleich mit TTL. Verloren haben die Gäste dabei bisher nur gegen die beiden ungeschlagenen Teams aus Würzburg und Gotha.
Der Gewinner des Spiels bleibt dran an den oberen Plätzen, wohingegen der Verlierer ins Mittelfeld abrutschen wird. Schwer zu knacken wir dabei für die Bamberger vor allem die Starke Defense der Neustädter. Mit gerade einmal 65,4 gegnerische Punkte/Spiel, sind sie in dieser Kategorie Ligaspitze.
Für die Bamberger machbar, hat man doch in der Vergangenheit schon bewiesen, dass man Offensiv heißlaufen kann.
„Wir müssen es bei diesem Gegner schaffen das Tempo und die Konzentration über die volle Zeit hoch zu halten und unser Spiel zu spielen, ansonsten wird es sehr schwer. Wir haben im Moment einen Lauf und wollen diesen Fortführen um da hinzukommen, wo wir hinwollen“: so Jochen Geigerhilk.
Jump in der Graf-Stauffenberg-Halle ist am Sonntag um 14Uhr. Der Eintritt ist frei.

TTL heiß auf ersten Auswärtserfolg

Bamberger zu Gast beim Tabellennachbarn in Regensburg

Nachdem am letzten Wochenende ein deutlicher Sieg im Pokal erzielt werden konnte, gehen die Herren mit viel Selbstvertrauen in das nächste Spiel gegen Regensburg.
Um 19Uhr kommt es in der Sporthalle an den Königswiesen zum Aufeinandertreffen der beiden Tabellennachbarn. Während für die TTLer ein Sieg, der Anschluss an die obere Tabellenhälfte bedeutet, könnte man sich in Regensburg etwas Abstand zu den unteren Plätzen schaffen. An Motivation mangelt es beiden Teams also nicht. In der heimischen Halle waren die Regensburger bisher sehr stark. Man verlor nur knapp gegen den Ligaprimus aus Würzburg und konnte gegen Neumarkt mit 20 Punkten gewinnen. Vor allem Ole Colin Alsen könnte für das Team von Rainer Wolfschmitt ein Problem werden, mit 19,8 Punkten ist er der Topscorer des Teams.
Nachdem die beiden letzten Auswärtsspiele nicht erfolgreich waren, wird nun der erste Sieg auf fremden Boden erhofft. Nach der Verletzung von Erik Crittenden und dem darauffolgenden Debakel in Litzendorf, konnte sich das Team wieder zusammenraufen und erhielt dabei Unterstützung von Joseph Kennerley III. Der Amerikaner konnte in den beiden ersten Spielen sehr überzeugen und erzielt in der Liga im Schnitt 19Punkte.
Auch Kilian Hubatschek und Terry Thomas werden wichtig für das Spiel sein.  
„Die Form der beiden nimmt in den letzten Wochen immer mehr zu. Nachdem Kili nun wieder mit dabei ist, erhoffen wir uns wieder mehr Struktur im Spiel. Er ist ein absoluter Führungsspieler!“: so Coach Rainer Wolfschmitt. Ebenfalls positiv äußerte er sich über Terry Thomas: „Seine Athletik ist sein größter Trumpf, es gibt wahrscheinlich nur eine Handvoll Spieler die ihn stoppen können und er findet sich in dieser Rolle gerade sehr gut zurecht und schöpft sein Potential da aus.“
Wir dürfen gespannt sein ob der TTL sich in Regensburg durchsetzen kann und wieder in den Kampf um die oberen Tabellenplätze mit einsteigt.

BV Chemnitz 99 II zu gast bei der BG Litzendorf

Die BG Litzendorf bestreitet am Samstag um 16:00 in der Memmelsdorfer Seehofhalle ihr nächstes Heimspiel gegen den BV Chemnitz 99 2.

Nach zuletzt zwei Erfolgen in der Liga wollen die Litzendorfer vor eigenem Publikum ihren nächsten Sieg einfahren. Die Gäste aus Sachsen sind nicht optimal in die Saison gestartet und stehen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dennoch muss die BGL eine Topleistung abrufen, um gegen Chemnitz zu bestehen. Wenn die Hausherren in der Lage sind, über die komplette Spielzeit eine starke Verteidigung zu spielen, können die Chemnitzer als bislang offensiv schwächstes Team der Liga Probleme bekommen.

Erstmals in dieser Saison kämpft die BGL mit Verletzungssorgen. Alex Zach fällt mit Verdacht auf Syndesmosebandriss wohl leider länger aus und der Einsatz von Kapitän Lukas Ruhl ist noch äußerst fraglich.

Die BG erwartete den 7. Platzierten TSV 1861 Nördlingen

Kommenden Samstag, den 5.11.2016 spielt die BG zuhause gegen die Mannschafft aus Nördlingen. Nach dem verschlafenen Saisonstart gilt es jetzt den ersten Sieg einzufahren und wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren. Es wartet ein spannendes und herausforderndes Spiel auf die BG Main Elsava. Nördlingen spielte in den letzten Jahren immer oben mit. Es bleibt spannend wie gut sich die BG nach den Niederlagen erholt.

Los geht’s am Samstag, den 05.11.2016 um 17:45 Uhr in der Sporthalle Großwallstadt.

Das nächste Oberpfalz-Derby steht an

Neumarkt (fbnm) Nach dem Oberpfalz-Derby ist vor dem Oberpfalz-Derby: So sieht es der Spielplan der 2. Regionalliga Nord für die FIBALON Baskets Neumarkt vor, die an diesem Samstag, 22. Oktober, die DJK Neustadt/Waldnaab ab 19 Uhr in der Halle der Mittelschule West empfangen. Nach der Niederlage in Regensburg am vergangenen Wochenende will die Mannschaft des Trainerduos Martin Ides und Mario Göhring natürlich wieder einen Sieg einfahren. "Das ist ein Heimspiel, die müssen wir gewinnen. Das ist unsere Halle", gibt Ides als Motivation an seine Jungs aus.Neumark Baskets

Weiterlesen ...

TG Würzburg empfangen Titans aus Dresden

wuerzburg tgwNach einem überaus erfolgreichen Saisonstart mit drei Siegen aus drei Spielen ist am Samstag um 20:00 Uhr nun die Titans aus Dresden der nächste Gegner in der Feggrube.

Weiterlesen ...

TTL strebt nach Wiedergutmachung

bamberg ttl neuMit einer enttäuschenden Leistung verloren die Bamberger letzte Woche ihr Auswärtsspiel gegen die BG Litzendorf. Die Ausgangsposition für das Spiel war nach der Verletzung von Erik Crittenden zwar nicht optimal, allerdings keine Rechtfertigung für diese Leistung.

Weiterlesen ...

2. regio regnitztal - auswärts in thüringen beim bc erfurt

regnitztal guesbachAm Samstagabend um 19 Uhr ist die 2. Regionalligamannschaft der Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) zu Gast beim Tabellensechsten BC Erfurt. Mit einer 2:1-Bilanz aus den ersten drei Spielen können die Regnitztaler um Jona Hoffmann befreit gegen die Kooperationsmannschaft der Oettinger Rockets Gotha antreten und ihr zweites Auswärtsspiel der Saison bestreiten. Bei Erfurt ist die Bilanz mit einem Sieg und zwei Niederlagen zum Anfang der Saison genau umgekehrt.

Weiterlesen ...

Derbyzeit: BG Litzendorf empfängt den TTL Bamberg

Bereits am 3. Spieltag kommt es zum mit Spannung erwarteten Derby zwischen der BG Litzendorf und dem TTL Bamberg. Nach den beiden knappen Auftaktniederlagen wollen die Hausherren ihr drittes Heimspiel in Folge nun endlich auch mit einem erfolgreichen Ergebnis krönen. Das Derby gegen Bamberg scheint dazu die perfekte Kulisse zu bieten. Alle Spieler der BG Litzendorf sind fit und wollen mit aller Macht den ersten Heimsieg. Auf der Gegenseite sind die Gäste mit einer ausgeglichenen Bilanz in die Saison gestartet. Am vergangenen Wochenende verlor man beim Aufstiegsaspiranten aus Gotha, gegen die auch die Litzendorfer schon knapp gescheitert waren. Beim TTL ist der Einsatz des US-Amerikaners Crittenden wegen einer Verletzung äußerst fraglich. Beide Teams werden Vollgas geben, um den heiß ersehnten Derbysieg zu landen.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.