Vorberichte

Vorbericht zum 2. Regionalliga Basketballspiel BG Litzendorf - TSV 1861 Nördlingen

Die Basketballer der BG Litzendorf empfangen am Sonntag um 16 Uhr zu Hause die Gäste aus Nördlingen. Litzendorf ist nach den letzten zwei Siegen wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt und will gegen die Gäste aus Schwaben den nächsten Heimsieg einfahren. Nördlingen ist als Pro B Absteiger gut in die Saison gestartet, hat aber die letzten sechs Spiele in Folge verloren. Trotz allem darf sich die Mannschaft von Trainer Alex Sandyk keine Schwäche erlauben und muss hochkonzentriert ins Spiel gehen. In der Vergangenheit war dies nicht immer der Fall und man musste nach dem ersten Viertel teilweise großen Rückständen hinterher rennen. Wenn ein guter Start gelingt, stehen die Chancen auf einen weiteren Erfolg nicht schlecht und man könnte sich in der oberen Tabellenhälfte weiter festsetzen.

NINERS MIT AUSWÄRTSSPIEL iN DRESDEN

Unsere U19 steht vor anspruchsvollen Aufgaben an diesem Wochenende. Zunächst spielt das junge NINERS-Team in der Regionalliga in Dresden. Das Dresdner Team befindet sich mit 4 Siegen und 4 Niederlagen aktuell im Niemansland der Tabelle, würde sich mit einem Sieg aber eher wieder zum oberen Drittel hin orientieren können. Unsere Mannschaft reist als aktueller Tabellenführer an und wird sicherlich viel daran setzen, diesen Platz auch weiter zu behaupten. Mit dem Dresdner Team wartet aber ein körperlich robuster und spielerisch erfahrener Gegner, der in Guard Robert Haas aktuell seinen Topscorer hat mit durchschnittlich 15.1 Punkten. Michael Zenker als Spieler auf der Position 4/5 folgt mit 13.9 Punkten. Die NINERS werden hoffentlich wieder auf Leon Hoppe zurück greifen können; weiterhin verletzt ist Aufbauspieler Johannes Allert sowie jetzt auch Back-up Flügelspieler Julius Hoge.

TG TROPICS Würzburg – TV Goldbach 1897

Die Tropics hatten am vergangenen Wochenende eine bittere Niederlage im Spitzenspiel in Chemnitz und den damit verbundenen Verlust der Tabellenführung in der 2. Regionalliga Südost Nord zu verarbeiten.

Weiterlesen ...

NINERS RÜCKEN AN DIE SPITZE DER TABELLE

Die U19 der NINERS hat ein sehr erfolgreiches Wochenende gespielt und hält sich damit weiterhin alle Möglichkeiten offen, die gesetzten Saisonziele zu erreichen.

Am Samstag besiegte das Team von Headcoach Mohammed Hajjar den bisherigen Tabellenführer aus Würzburg mit 85:74 und setzte sich mit diesem Erfolg selbst an die Spitze der Liga Südost Nord.

Das Spiel war erwartet eng, nach einer ersten ausgeglichen Hälfte (14:14), gingen die Gäste aus Würzburg  sogar noch im dritten Viertel zwischendurch in Führung, so dass erst das letzte Viertel die Entscheidung brachte.

Flügelspieler Daniel Urbano war dabei von unserem Team nur schwer zu kontrollieren, wackelte aber zum Glück ein wenig von der Freiwurflinie, so dass sich seine Ausbeute auf 23 Punkte beschränkte.

Die NINERS hatten in Andrew Jones ihren TopScorer, der aber durch eine sehr geschlossene Teamleistung auf beiden Seiten des Feldes tatkräftig unterstützt wurde.

 

Am kommenden Wochenende muss das junge Team nach Dresden reisen, um die Spitzenposition in der Regionalliga zu halten.

NINERS VOR SPITZENSPIEL GEGEN DEN TABELLENFÜHRER

Unsere U19 Mannschaft steht am Samstag in der Regionalliga vor einer großen Herausforderung. Zu Gast in der Hartmann-Halle wird die zweite Mannschaft aus Würzburg sein, die aktuell Tabellenführer in der Regionalliga Nord im Südosten ist mit sechs Siegen aus sieben Spielen. Die junge NINERS-Mannschaft ist auf Platz zwei dahinter mit bisher fünf Siegen. Die TG Tropics Würzburg zeigte sich bisher als sehr ausgeglichenes Team mit drei Spielern, die im Durchschnitt zweistellig punkten. Flügelspieler Jonas Gröning stieß bereits zu Zweit-Liga Zeiten zum Team und verzeichnet aktuell 13.9 Punkte im Schnitt. Der 20jährige Big Man David Berberich kommt auf 12.4 Punkte, Daniel Urbano ebenfalls auf der Flügelposition auf 11.4 Punkte. Beide Mannschaften sind zum jetzigen Zeitpunkt die defensiv stärksten Teams der Liga, insofern wird es spannend zu sein mitzuerleben, welche Seite es dennoch gelingt, seine offensiven Stärken zur Geltung zu bringen. Die NINERS werden leider definitiv auf Shooting Guard Leon Hoppe und Point Guard Johannes Allert verzichten müssen.

2. Regionalliga Regnitztal Baskets– Youngsters können sich nicht selbst belohnen (66:68)

Mit einer hauchdünnen 66:68-Niederlage gegen den TV Goldbach 1897 hat die 2. Regionalligamannschaft der Brose Bamberg Youngsters den vergangenen Spieltag abgeschlossen.

Valentin Brevet eröffnete das Spiel mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf und ahnte nicht, dass es am Ende ebenfalls ein Drei-Punkte-Wurf sein würde, der über Sieg oder Niederlage entscheiden sollte. Zunächst taten sich die Youngsters von Head Coach Kevin Kositz und seinem Assistenten Andreas Finsinger schwer, in die Partie zu finden und gegen die Gäste aus Goldbach mitzuhalten. Goldbach, besonders in Person von Pereira, zeigte sich treffsicher und führte schnell mit zehn Punkten. Diesem Vorsprung sollten die Bamberger auch bis zur Halbzeit nicht verkürzen (27:37).

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel für die Hausherren eher mühsam, denn sie kamen nur selten zu Zählern. Während Goldbach weiterhin konstant blieb – und zwar an beiden Enden des Feldes -, gelang es den Youngsters nur schwer, sich durchzusetzen. Doch mit fortlaufender Uhr erwachten Beck, Nicklaus und Co. immer mehr und erspielten sich Punkt um Punkt. Drei Minuten vor Spielende gelang es ihnen sogar, den Rückstand auf nur zwei Punkte zu verkürzen. Goldbach, nun unter Zugzwang, produzierte immer häufiger kleine Fehler, die die Regnitztal Baskets für sich zu nutzen wussten. 15 Sekunden vor Schluss ging Heinrich Ueberall nochmals an die Linie und markierte zwei erfolgreiche Zähler, sodass die Youngsters weiterhin im Spiel blieben. Mehmet Uysal sollte der letzte Wurf gehören, der dann allerdings wieder aus dem Korb heraussprang. Die Regnitztal Baskets hielten den Tabellensechsten aus Goldbach damit am Rande einer Niederlage und unterliegen denkbar knapp mit 66:68.

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Brevet (14 Punkte / 4 „Dreier“), Uysal (14/2), Ueberall (12), Beck (10), Nicklaus (9), Bergmann (7), Höhmann, Nowak, Saffer

NINERS CHEMNITZ IN OBERBAYERN

Unsere U19-Spieler stehen vor der nächsten anspruchsvollen Aufgabe in der zweiten Regionalliga

Am Samstag reist die Mannschaft nach Wolnzach in Oberbayern und trifft dort auf einen der Aufsteiger in die 2.Regionalliga Südost. Akutell steht das Team auf dem 10.Tabellenplatz mit zwei Siegen und vier Niederlagen. Big Man Ole Colin Alsen ist mit 21.5 Punkten der beste Scorer. Wer von NINERS Seite die Mannschaft auf die Auswärtsfahrt begleiten wird und wer mit der PRO-A Mannschaft nach Vechta reist, wird wohl erst spät in der Woche entschieden werden. Das Chemnitzer Team ist sich bewusst, dass ihre gute Serie an Siegen sicher auch den Ehrgeiz der Gegener weckt, selbst siegreich gegen das junge Team von Coach Mohammed Hajjar zu sein.

BGL 2 in niederbayern

Die zweite Mannschaft der Kangaroos gastiert am Sonntag zeitgleich zum Heimspiel der Ersten auswärts beim TV Passau und möchte in Niederbayern natürlich die Tabellenführung in der 2. Regionalliga verteidigen. Es ist das mit Abstand weiteste Auswärtsspiel der Saison in der eher als "Münchner Stadtliga" geltenden 2. Regio-Süd. Auch hier gibt es aufgrund von Verletzungen einige Fragezeichen im Kader, auch weil je nach Stand der Dinge in der ersten Mannschaft eventuell der ein oder andere Akteur oben aushelfen muss. Inwiefern Oettl & Co damit und mit den Reisestrapazen zurechtkommen wird sich zeigen. Passau zählte bereits vor Saisonbeginn zu den Ligatopteams, die Young Kangaroos stehen ja doch etwas überraschend am Platz an der Sonne. Somit kann man unbeschwert antreten. Die Jugendteams der Kangaroos gastieren inklusive der Mannschaften der baramundi basketball akademie Augsburg allesamt auswärts an diesem Wochenende. Die Dritte empfängt in der BOL zu Hause Diedorf (Sonntag 14.15 Uhr).

Vorbericht zum 2. Regionalliga Basketballspiel BG Litzendorf - DJK Neustadt a. d. Waldnaab

Nach nun 3 Niederlagen in Folge empfangen die Basketballer der BG Litzendorf am Sonntag um 16 Uhr in der heimischen Seehofhalle die DJK Neustadt/Waldnaab. Die Jungs um Trainer Alex Sandyk sind fest entschlossen, die Negativserie zu beenden und einen wichtigen Heimsieg einzufahren. Beim Blick auf die Tabelle ist dieser auch dringend notwendig. Die BGL ist auf Platz 7 abgerutscht und steht nur noch einen Sieg vor einem Abstiegsplatz. Die Gäste aus der Oberpfalz weisen dieselbe Bilanz auf und sind somit auch direkter Konkurrent der Litzendorfer. Umso wichtiger ist es für die Hausherren, hochkonzentriert in die Partie zu starten, was in den letzten Spielen nicht gelang. Entscheidend wird sein, dass man wieder über die gesamte Spielzeit eine ansprechende Leistung zeigt und die Schwächephasen so kurz wie möglich hält. Grundstein für den Erfolg ist auch gegen Neustadt eine intensive Verteidigungsarbeit. Hoffnung macht zudem, dass sich die Personalsituation mittlerweile wieder etwas entspannt hat.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.