BC Erfurt vs Dresden Titans

Zum Abstiegsgipfel fuhren die Titans II am Samstag nach Erfurt um sich mit dem dortigen BC zu messen. Klar war, dass beide Teams gegen den direkten Konkurrenten gewinnen mussten um sich weiter realistische Chancen im Abstiegskampf ausrechnen zu können.

Pünktlich zur Primetime 20:00 Uhr schien aber einzig Erfurt bereit für Kampf zu sein. Dresden spielte pomadig und war nicht bereit für die körperbetonte Spielweise der Thüringer. In der Defense packte das Heimteam ordentlich zu und offensiv fanden sie immer wieder einfache Lösungen. Mit 28:17 ließen sie den Titans im ersten Viertel keine Chance. Bis zur 16. Minute wuchs dieser Vorsprung sogar auf 24 Punkte an (43:19) und man konnte Angst haben, dass die Titans jetzt komplett auseinander fallen. Coach Pleta fand allerdings in der Timeout die richtigen Worte und man legte einen 14-0 Lauf bis Ende des Viertels hin um ‚nur noch‘ mit einem Rückstand von 10 Punkten zum Pausentee zu gehen (43:33).

Anstatt gleich im dritten Viertel auf diesem Lauf aufzubauen und das Spiel zu drehen fand man sich in Minute 24 gleich wieder mit 18 im Hintertreffen (54:36). Trotz eines 3 Punkt Spiels gleich im ersten Angriff verfiel man wieder in die Muster des ersten Viertels und kassierte Punkt um Punkt. Bis zum Ende des dritten Durchgangs konnte man durch wesentlich verbesserte Defensearbeit nochmal auf 6 verkürzen (61:55), was auf ein spannendes letztes Viertel hoffen ließ. Kassiumis dominierte hier allerdings wieder die Zone für Erfurt und auch die Schützen wurden von Dresden nur mangelhaft markiert, was dazu führte, dass es zu keiner engen Schlussphase kam. Mit 90:72 verlor man schlussendlich gegen aggressive Erfurter. Falls das Heimspiel nächste Woche gegen Leipzig nicht gewonnen werden kann, gibt es maximal noch theoretische Chancen die Liga zu halten für die Titans.

Topscorer der Partie waren Christian Lang mit 20 Punkten für Dresden und Marcus Bernhart mit 22 Punkten für Erfurt.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.