Dresden Titans II vs BBC Bayreuth II

Am Sonntag, den 3. Advent, traf im Vorprogramm des Pro B Spiels die 2. Mannschaft der Titans auf die Zweitvertretung des BBC Bayreuth. Während die Titans nunmehr drei Niederlagen am Stück gesammelt hatten und es darum ging nicht komplett in den Tabellenkeller zu rutschen lautete die Vorgabe der Bundesligavertretung aus Bayreuth mit einem Sieg weiter oben in der Spitzengruppe der Tabelle zu bleiben um das erklärte Ziel Aufstieg im Auge behalten zu können.

Das Spiel startete mit 5 Punkten gut für den BBC, die Titans brauchten eine Weile um ihre offensive Abstimmung zu finden. Nach 4 Minuten brach Robert Zobel den Bann und verwandelte gleich drei Mal in Folge (zweimal per And One), ein weiterer Score von Point Guard Noah Berge stellte auf 10:8 für Dresden. Bayreuth antwortete durch gute Defense und daraus resultierenden Schnellangriffen mit einem 6:0 Lauf. Trotzdem zeigte schon das erste Viertel (16:12), dass das Spiel nicht so einseitig werden sollte, wie die Tabellensituation es vermuten ließ. Den zweiten Abschnitt begann das Heimteam mit einfachen, aber effektiven Pick and Roll Plays in denen Robert Haas all seine Erfahrung und Qualität zeigte und seine Farben das erste Mal mit 20:18 in Führung brachte. Einer Timeout von Bayreuth folgte allerdings ein 9:2 Lauf des Gasts (22:27). Dresden konnte sich zwar wieder fangen und scorte Inside, durch Ihren Center Jakob Kleine-Natrob, sowie von außen durch Nils Niendorf, aber in der Schlussphase der ersten Halbzeit übernahm der Import der Bayreuther, Matthew Peter Husek. Vorher nur in der Defensive durch Blocks auffällig zeigte er in den letzten zwei Minuten mit 8 Punkten (2 Dreier) seine Vielseitigkeit. Mit minus 4 (36:40) ging es somit für die Titans in die Kabine.

Die Pause schien vor allem dem Dresdner Center Kleine-Natrop gut getan zu haben, denn er startete mit 6 Punkten ins dritte Viertel um das Defizit aus der ersten Halbzeit auszugleichen und sein Team in der 24. Minute sogar in Führung gehen zu lassen (45:44). Die Bundesligareserve aus Oberfranken konnte jetzt nur noch von außen scoren, so dass sich ein spannender Schlagabtausch entwickelte bei dem die Titans bis zur 28. Minute auf 6 wegziehen konnten (60:54), aber den Gast bis Ende des Viertels nochmal auf 2 heran kommen ließen (64:62). Weiterhin in Zone verteidigend konnten sich die Titans zu Beginn des letzten Viertels gleich einen 7 Punkte Vorsprung erarbeiten (73:66). Freiwürfe und zwei schnelle Dreier von Nico Wenzl brachten den BBC allerdings wieder in Führung (73:75). Bei noch 2 Minuten zu spielen konnte das Heimteam von der Freiwurflinie allerdings nur Fahrkarten sammeln, anstatt auszugleichen und so geschah was geschehen musste. Husek, mit dem Gespür für die wichtigen Momente, klinkte einen Dreier ein um Bayreuth mit 5 in Front zu bringen (73:78). Den eigenen Angriff warfen die Titans in Aus und somit begann das bekannte Spiel gegen die Uhr mit Fouls auf der einen Seite und der Suche nach dem Dreier auf der Anderen. Ein Distanzwurf von Zobel und einer aus der Mitteldistanz von Haas brachte die Titans zwar nochmal auf 3 heran (78:81), aber Wenzl blieb an der Linie eiskalt und selber konnte man die folgenden Angriffe nicht verwerten. Beim Schlussbuzzer zeigte die Leuchttafel 79:85 und somit die 4. Niederlage in Folge für die Mannen von Dainius Pleta. Auf die gezeigte Leistung lässt sich zwar aufbauen, aber in 2018 gilt es trotzdem dringend wieder Siege einzufahren, will man am Ende der Saison nicht in Abstiegsnöte kommen.

Topscorer der Partie war Robert Zobel mit 24 Puntken (2 Dreier) für Dresden und Matthew Peter Husek mit 19 Punkten (4 Dreier) für Bayreuth.

Die Dresden Titans wünschen allen Spielern, Trainern und Anhängern der 2. Regionalliga Nord ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.