1. Regionalliga Herren

2. Regionalliga Herren & Regionalliga Damen

Titans gegen Die tapferen 5 aus Neumarkt

Mit der äußerst ernüchternden Niederlage letzte Woche in Erfurt stoppte die Siegesserie bei 6 in Folge, so dass die Titans dieses Wochenende wieder alles dran setzen wollten eine neue Aneinanderreihung von guten Gefühlen nach dem Schlussbuzzer zu starten. Gast auf dem Parkett der Margon Arena waren die Baskets aus Neumarkt. Aufgrund personeller Probleme musste sich Coach Ides wieder die Turnschuhe schnüren damit Neumarkt überhaupt 5 Leute aufstellen konnte. Trotz des knappen Hinspiel Sieges waren die Rollen klar verteilt, Titans Favorit und Neumarkt mit 5 Spielern die 40 Minuten durchspielen mussten.

Beide Teams kamen gut ins Spiel und trafen gut von außen. Dresden versuchte die Zone der Gäste durch Penetration und Kicks an die 6 Meter 75 Linie zu knacken, während die Baskets immer wieder ihren Koloss in der Mitte suchten, der dann die freien Schützen bediente. Auf Seiten von Neumarkt zeigte sich vor allem Alexandar Dokic, mit 4 Treffern von Downtown im ersten Viertel, treffsicher. Mit 25 zu 20 ging es ins zweite Viertel indem die Titans schneller spielen wollten um die fehlende Bank der Gäste auszunutzen. Mitte des Viertels konnte man sich erstmals durch vier 3er in Folge mit mehr als 10 Punkten absetzen (45:31). Einige Turnover verhinderten allerdings in der Folge, dass man sich einen größeren Vorsprung ausarbeiten konnte, so dass es mit 52:40 in die Halbzeitpause ging.

Das dritte Viertel brachte nicht viel Neues. Neumarkt weiter massiert in der Zone und offensiv immer wieder die körperliche Überlegenheit ihres spielenden Coaches ausnutzend. Trotzdem bauten die Titans ihren Vorsprung immer weiter aus. Zur Timeout der Baskets in der 27. Minute stand es 66:46. Die Unterbrechung der Gäste schien allerdings Früchte zu tragen und Neumarkt legte bis zum Ende des Viertels noch selber einen 10:3 Lauf hin und verkürzte bis auf 69:56. Im letzten Viertel hielt der Trend noch bis zur 36.Minute an (78:71), bis Coach Pleta wieder seine komplette Starting Five brachte. Ein 15 zu 6 Run und vor allem ein mehr als beachtlicher Posterdunk von Cliff Gonzalo beendeten jedoch alle Sieghoffnung von Neumarkt. Mit 93 zu 77 gewannen die Titans dieses, bis auf wenige Ausnahmen, nicht allzu attraktive Spiel und gehen so in die spielfreie Woche.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Die ständigen Mitglieder:

 

LV Bayern

LV Sachsen

LV Thüringen

 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.